Libanesen schreien in der Stadt ihre Wut heraus

Adrian Hoffmann

Es ist eine laute Menge, die gerade durch die Freiburger Innenstadt zieht. Nach Angaben der Polizei sind es rund 600 Menschen, die gegen Israels Bombardements im Libanon demonstrieren.



Bestückt mit libanesischen Flaggen und vielen Fotos im Krieg getöteter Zivilisten rufen viele Libanesen und einige Palästinenser immer wieder "Stoppt Israels Terror", skandieren gegen Bush. Sie sind wütend, das merkt man ihnen an - und sie schreien ihre Wut heraus. "Es sind viele Kinder gestorben", ruft ein Mann aus der Menge, "und viele Unschuldige." Mehr Fotos: