Lesung: RAF – Die wichtigsten Antworten

Carolin Buchheim

Genau 30 Jahre sind seit dem Deutschen Herbst vergangen, und die RAF und ihre Mitglieder sind Thema unzähliger Dokumentationen, Kinofilme und Bücher. Heute Abend liest der Journalist Sven Felix Kellerhoff in der MensaBar aus seinem Buch 'Was stimmt? RAF - Die wichtigsten Antworten'.



Der Deutsche Herbst stellte 1977 für die Bundesrepublik und ihr Rechtsstaatsystem eine ungekannte politische und gesellschaftliche Herausforderung dar. Auch 30 Jahre nach der Entführung und Ermordung von Hanns Martin Schleyer und der Entführung der Landshut besteht die öffentliche Diskussion um den RAF-Terror, seine Täter und seine Opfer fort: Soll Christian Klar begnadigt werden? Darf die Ex-Terroristin Susanne Albrecht Lehrerin sein? Kommt den Opfern der RAF im Jubiläumsjahr zu wenig Aufmerksamheit zu? "Die Diskussion hat gezeigt, wie unzureichend dieses zeitgeschichtliche Thema im Bewusstsein der Gesellschaft verankert ist, zentrale Tatsachen über den linksradikalen Terrorismus sind heute vielfach unbekannt" schreibt der Herder Verlag in der Ankündigung zu Sven Felix Kellerhoffs Buch. "Mythen und Legenden gibt es reichlich. Der Journalist und Autor Sven Felix Kellerhoff stellt in seinem Buch alle Fakten zusammen, zeichnet kurz und prägnant die Geschichte der RAF nach und greift immernoch virulente Fragen auf."


War die RAF die Avantgarde der Revolution der Massen? Sah sie sich mit SS-Methoden des Staates konfrontiert? Wurden Ulrike Meinhof, Andreas Baader und die anderen Opfer staatlicher Lynchjustiz? Diese Fragen beantwortet Sven Felix Kellerhoff in seinem präzisen, kurz gehaltenen Buch.

Mehr dazu:

  • Sven Felix Kellerhoff: 'Was stimmt? RAF - Die wichtigsten Antworten': 128 Seiten. Herder Verlag, Freiburg, 2007. ISBN 3451057719

Was:
Lesung Sven Felix Kellerhoff
Wann: Montag, 19. November 2007, 20:30 Uhr
Wo: MensaBar
Eintritt: 5€, ermäßigt 3€