Lebensgefahr: Trio sticht Mann auf der Humboldtstraße nieder

fudder-Redaktion

Heute Früh gegen 5 Uhr haben drei Angreifer, etwa 20 Jahre alt, einen 22-jährigen Mann auf der Humboldtstraße in Freiburg bei der Einfahrt zur Uni-Tiefgarage niedergestochen. Das Opfer befindet sich im Krankenhaus, die Ärzte sprechen von akuter Lebensgefahr.

Passanten beobachteten den Angriff, die drei Männer flüchteten. Sie sind etwa 20 Jahre alt, 175 Zentimeter groß und sollen "optisch Südländer" sein. Sie trugen Jeans und T-Shirts. Einer habe ein rosa T-Shirt, ein anderer ein blaues Oberteil getragen.


Polizisten fanden heraus, dass der Verletzte zuvor bereits in eine Auseinandersetzung vor einer Diskothek an der Universitätsstraße verwickelt gewesen sein könnte.

Die Kriminalpolizei bittet dringend um sachdienliche Hinweise zu den beiden Vorfällen (Tel. 0761 / 882-4884 oder an das sog. anonyme Telefon 0761 / 41262 oder per e-mail an kripo.freiburg@polizei.bwl.de ).

Mehr dazu: