Laura Pergolizzi alias LP tritt am Samstag auf dem ZMF auf

Bernhard Amelung

Sie ist die starke Frau hinter starken Frauen: Laura Pergolizzi, kurz LP genannt, hat Songs für Rihanna und Cher geschrieben und tritt jetzt als Solo-Künstlerin auf. So auch am Samstag auf dem Zelt-Musik-Festoval im Zirkuszelt.

Ausgehen, trinken, tanzen. Zu nachtdunkler Stunde am Tresen einer Bar stehen, das Glas heben und auf das Wochenende anstehen. Eine Runde geht noch. Saufen. Diese trivialhedonistische Spaßkultur besingt Rihanna in "Cheers (Drink To That"). Eine der Party-Hymnen des Jahres 2011, wenn man auf einen Hybridsound aus funkigem Rhythm and Blues und eingängigen Gitarren-Riffs steht.




Hinter den Versen dieses Songs steht eine Frau. Laura Pergolizzi, 1981 in New York geboren, heute vor allem unter dem Namen LP bekannt, was ein Akronym aus ihren Initialen ist. Auch ihre Lebensgefährtin, Lauren Ruth Ward, nennt sie so. Diese Abkürzung unterstreiche ihren androgynen Stil, betont die Songwriterin und Musikerin regelmäßig in Interviews. Sie liebe klare Linien und strenge Formen. Bei ihren Konzertauftritten trägt sie Anzüge und Uniformen, die sie für sich anfertigen lässt.

Die Texte ihrer Songs durchziehen Geschichten, über Affären, Liebschaften mit und Trennungen von ihren Partnerinnen, respektive Ex-Partnerinnen. Über rauschhafte Verzückung und Ekstase, Wut und Verzweiflung. "Other People" zum Beispiel handelt von ihrer Ex-Freundin, die ihr einst vorschlug, eine offene Beziehung zu führen. Das traf Pergolizzi ins Herz. Sie war enttäuscht, litt unter Selbstzweifeln, fühlte sich erschöpft.



Heute bewertet sie diese Zeit anders. Sie lernte sich und ihre Gefühle, ihre Vorstellungen von Beziehung und Liebe, besser kennen. Sie lernte, noch in der offenen Beziehung, eine andere Frau kennen, Lauren Ruth Ward, mit der sie heute noch zusammen ist. Ward ist es auch, die im Video zu "Lost On You" einen Auftritt hat. Beide Frauen küssen sich hingebungsvoll, selbstvergessen.

Mit "Lost On You", der Single und dem gleichnamigen Album, erzielte Pergolizzi internationale Bekanntheit, Chartplatzierungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Und das 15 Jahre nach Erscheinen ihres Debütalbums "Heard-Shaped Scar" im Jahr 2001.



Dass sie zwischenzeitlich nur wenig eigene Songs veröffentlicht, liegt an ihrem Arbeitsalltag. Sie schreibt Songs für die Backstreet Boys ("Love WIll Keep You Up All Night"), Heidi Montag ("Single More Is More"), arbeitet an Christina Aguileras Song "Beautiful People" und eben Rihannas "Cheers (Drink To That)" mit. Sie ist die starke Frau hinter starken Frauen, die nun selbst in die Lichtkegel der Konzertbühnen tritt. So auch am Samstag im Zirkuszelt des Zelt-Musik-Festivals. Dort stellt die New Yorkerin, die seit 2010 in Los Angeles lebt, die Songs ihrer Alben "Forever For Now" und "Lost On You" vor. Kraftvoller Pop mit deutlichem Rhythm-and-Blues-Einschlag, der ihre kräftige, rauchig-warme Stimme unterstreicht.
Was: LP
Wann: Samstag, 28. Juli 2018, 20 Uhr
Wo: Zirkuszelt, Zelt-Musik-Festivalgelände, Freiburg
Vorverkauf: 39,90 Euro, Tickets online kaufen

Mehr zum Thema: