Last-Minute-Verlosung: Portugal The Man im Waldsee

Carolin Buchheim

Vergangene Woche erschien "Censored Colors", das dritte Album von Portugal the Man, der Nachfolger zum umjubelten "Church Mouth" aus dem vergangenen Jahr. Wie sich das neue Album live anhört, kann man am Sonntagabend im Waldsee erleben. fudder verlost, auf die letzte Minute, drei Mal je ein Ticket.



In den vergangenen zwei Wochen war die Heimatstadt von Portugal the Man so häufig in den Nachrichten wie wohl noch nie zuvor. Das hatte leider nichts mit dem neuen Album der Band zu tun, sondern mit der ehemaligen Bürgermeisterin der kleinen Stadt.


Denn Portugal the Man stammen aus Wasilla, Alaska, der Stadt, in der US-Vizepräsidentschaftskandidatin Sarah Palin von 1996 bis 2002 Bürgermeisterin war.

Und die Band bezieht Stellung. "We don’t need a wolf in sheep’s clothing… or a sheep in wolves clothing, depending on how you look at it", schreibt Sänger John Gourley auf der Website der Band. "She has billed her self as this overly average "hockey mom" and it is just not what I see. I see the sport hunter, the censor, choice taker, the revelations reader, and the high school cheerleader. It is endlessly embarrassing to watch people fall all over this idea. This is not my Alaska. The Alaska I know. What we do need is love and respect for one another and respect for the world we live in."

Wer noch nie Portugal the Man gehört hat: John Gourley schreibt nicht nur treffend formulierte politische Kommentare, sondern tolle Songs, die man nicht so richtig einsortieren kann. Am ehesten kann man Portugal the Man wohl als experimentelle Rock-Band bezeichnen: ihre Art Rock hat Melodien zum reinfallen lassen, Prog-ige Strukturen, Emo-Ecken, hatte früher tolle Keyboards und hat neuerdings stattdessen mehrstimmigen Gesang und irgendwie auch Soul. Und ist trotzdem Rock. Sehr verwirrend.

"For lack of more clever analogies, imagine if Wolfmother were more original and paid homage to late 60s/early 70s psychedelic hard rock instead of early heavy metal or if Mars Volta streamlined their songwriting and avoided their often-unfortunate habit of being purposefully abstract and willfully difficult", schrieb ein Bloggerüber "Church Mouth". Der Sound des neuen Albums ist sehr viel weicher, akustischer aber immer noch verwirrend attraktiv.

So dürfte das Konzert sicher auch werden.

Last-Minute-Verlosung

fudder verlost drei Mal je ein Ticket für Portugal. The Man im Waldsee. Wer gewinnen möchte, schickt eine E-Mail mit seinem Namen und dem Betreff  "Portugal. The Man" an gewinnen@fudder.de. Einsendeschluss ist Samstag, 13. September 2008, 16 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.

Mehr dazu:

Portugal. The Man: Website& MySpace & Twitter & YouTube

Was:
Portugal. The Man
Wann: Sonntag, 14. September 2008, 21 Uhr
Wo: Waldsee
Eintritt: 13 Euro

Portugal. The Man - Colors (Acoustic)

Quelle: YouTube