Last-Minute-Tipp: Warum bekommen Frauen durchschnittlich weniger Lohn als Männer?

fudder-Redaktion

Sind Frauen durch ihre Berufswahl, ihr Erwerbsverhalten oder ihre geringen Gehaltsforderungen selbst verantwortlich für ihr geringeres Gehalt? Bei einem Vortrag in der Uni soll diese kontroverse Frage am heutigen Donnerstag diskutiert werden.

Frauen verdienen im Durchschnitt weniger als Männer. Sie bekommen laut einer Erhebung des Statistischen Bundesamtes von 2015 21 Prozent weniger Gehalt. Doch warum ist das so? Der wissenschaftliche Meinungsstreit über die Ursachen der Lohnlücke zwischen Frauen und Männern ist seit Jahren im Gange. Hier wird mitunter auch die Auffassung vertreten, Frauen trügen durch ihre Berufswahl, ihr Erwerbsverhalten und ihre zu geringen Gehaltsforderungen selbst einen Gutteil der Verantwortung für die geringeren Entgelte. Was ist an dieser Positionen haltbar, was nicht?


Ein Vortrag von Dr. Christina Klenner vom Sozialwissenschaftlichen Institut der Hans Böckler Stiftung beschäftigt sich mit diesem Thema. Klenner forscht zu den Themen Gleichstellung von Frauen und Männern, Frauenerwerbstätigkeit, Arbeitszeit und insbesondere zu Problemen der Arbeitszeitflexibilisierung.
  • Was: Vortrag – Was beeinflusst den Gender Pay Gap - Berufswahl, Teilzeit oder die Bewertung von Arbeit?
  • Wann: Donnerstag, 27. April 2017, 20 Uhr
  • Wo: Hörsaal 1016, Albert-Ludwigs-Universität