Last-Minute-Tipp: "The Art of Being … not human" heute Abend in der Passage 46

Enya Steinbrecher

Die Reihe des Literaturhauses "The Art of Being..." geht in die dritte Runde. Heute Abend lädt das Theater Freiburg zu einem übermenschlichen Leseabend. Inszeniert und unterstützt werden die Szenen von Schauspielern des Freiburger Theaters.

Zum bereits dritten Mal lassen sich die Autoren Stephan Kuß und Jürgen Reuß von wichtigen Autoren der Weltliteratur wie Stanislaw Lem, Ambrose Bierce und Michail Bulgakow inspirieren. Mit "The Art of Being … not human", kreieren die beiden Autoren einen unvergesslichen Abend.


Großer Beliebtheit erfreuten sich bereits die beiden Vorgänger "The Art of Being … drunk" und "The Art of Being … Lazy". In ihnen mixten die beiden Autoren aus Texten von Giganten der Literaturgeschichte wie Dorothy Parker, Ernest Hemingway und Herman Melville ihren eigenen Literaturabend zusammen.
Was: Leseabend: "The Art of Being … not Human"

Wann: 09. Januar um 20.15

Wo: Theater Freiburg, Passage 46, Bertoldstraße 46

Eintritt: 9 Euro, ermäßigt 6 Euro