Last-Minute-Tipp: Matze Rossi im White Rabbit

Bernhard Amelung

Singer-Songwriter mit Punk-Vergangenheit: Matze Rossi kommt am Donnerstag mit den Songs seine aktuellen Album "Ich fange Feuer" nach Freiburg und stellt sie im White Rabbit vor.

Ein Satz auf "Ich fange Feuer", dem aktuellen Album von Matze Rossi, fasst seine Vergangenheit und Gegenwart zusammen. "Für immer Lieder schreiben und auf Tour gehen" singt der 39 Jahre alte Singer-Songwriter mit Punk-Vergangenheit in "Zieh meine Träume nicht durch den Dreck". Es ist gleichzeitig der letzte Song seines fünften Soloalbums, das im Frühjahr 2016 erschienen ist.


Vor diesem Hintergrund kann man diese Songzeile durchaus auch als Rossis Vorsatz und Wunsch für seine Zukunft als Künstler verstehen. Mit "Ich fange Feuer" hat der einstige Sänger und Gitarrist der Punkband Tagtraum (1992 – 2006) sein bisheriges Leben aufgegeben. Er war Dozent an einer Fachakademie für Sozialpädagogik und Yogalehrer, mit Dancing In The Dark Records führt er sein eigenes Plattenlabel, er ist Sänger der Punkband Bad Drugs und außerdem Vater von drei Kindern.



Jetzt setzt er nahezu ausschließlich auf sein Soloprojekt Matze Rossi. Er hat eben Feuer gefangen, das sich aus einer unerschöpflichen Quelle der Kraft und Leidenschaft für die Musik speist; eine Musik mit düsteren Folk- und Punk-Anleihen und kraftvoll-sensiblen Texten, persönliche Geschichten und Metaphern, die sich der Liebe und den Wendungen des Lebens widmen und zwischen erwartungsvoller Aufbruchsstimmung und spannungsgeladener Unsicherheit changieren.Diese Stimmungen teilt er an diesem Donnerstag auf seinem Konzert im White Rabbit Club. Sein Auftritt wird abgerundet von den Konzerten zweier Bands aus Freiburg: Nikedo und Mal Zwischendurch.


  • Was: Matze Rossi, Support: Nikedo & Mal Zwischendurch
  • Wann: Donnerstag, 2. Februar 2017, 20:30 Uhr

Mehr zum Thema: