Last-Minute-Tipp: Heim und Trafo im Slow Club

Anika Maldacker

Die Indierock-Band Heim spielt an diesem Freitag im Slow Club und stellt ihr drittes Album "WS" vor. Dafür war die Band nicht einmal gemeinsam im Studio – weil sie keinen eigenen Proberaum hatten.

Bamberg, Mannheim, Hamburg, Kassel. Vielleicht auch Nürnberg. An diesen Orten hat das Trio Heim sein drittes Album "WS" aufgenommen. Die Entschuldigung: Sie hatten kein gemeinsames Studio gehabt, wie noch beim Vorgängeralbum "Palm Beach", mit dem sie durchgestartet sind. Ihr neuestes Album entstand Stück für Stück aus der Distanz, mit Overdubs haben sie gearbeitet. Palb Beach hatten sie noch live eingespielt.




An diesem Freitag spielt die Indie- und Noise-Rock-Band, die sich in den Mannheimer RAMA-Studios formiert hat, live im Slow Club. Auf ihrer Deutschland-Tour machen sie auch in Freiburg Halt. Die drei Bandmitglieder Denny Thasler (Gitarre, Bass, Gesang), Florian Bauer (Bass, Gitarre, Gesang) und Michael Shihrer (Schlagzeug) kommen aus Bayern. Sie orientieren sich an ihren Vorbildern Dinosour Jr. und Swans.



Als Vorband tritt die deutschsprachige Hamburger Rockband Trafo auf.
Was: Heim und Trafo
Wann: 14. Dezember 2018, Einlass: 21 Uhr
Wo: Slow Club