Last-Minute-Lehrstellenbörse in der Arbeitsagentur

Aljoscha Harmsen

Schulabgänger, die bisher noch keine Ausbildungsstelle gefunden haben, bekommen noch eine Chance: Am kommenden Mittwoch treffen sich Lehrstellensuchende und Ausbildungsmarktexperten in der Agentur für Arbeit zur Last-Minute-Börse. Vielversprechend: Es gibt mehr Lehrstellen als Bewerber.



"Wer nicht auf seinen Traumberuf fixiert ist, hat noch gute Chancen, eine Lehrstelle zu bekommen", so die Agentur für Arbeit. Besonders groß seien die Chancen in kaufmännischen Berufen, im Handel, Nahrungsmittelhandwerk und in der Gastronomie. Bislang gibt es mehr unbesetzte Ausbildungsstellen als Bewerber. Das führt Wolfram Leibe, Chef der Freiburger Agentur für Arbeit, auf den demographischen Wandel in Deutschland zurück.


Von 13 bis 17 Uhr können sich Lehrstellensuchende am kommenden Mittwoch in der Agentur für Arbeit nach freien Stellen erkundigen. Dabei geben die Experten Tipps zu Fragen der Berufswahl oder zum Verhalten bei Bewerbungsgesprächen.

Das Angebot richtet sich an Jugendliche unter 25 Jahre ohne Erstausbildung aus den Landkreisen Emmendingen, Breisgau-Hochschwarzwald und der Stadt Freiburg.

Mehr dazu:

Web: Agentur für Arbeit

Was:
Last-Minute-Lehrstellenbörse
Wann: Mittwoch, 16. Juni, 13 bis 17 Uhr
Wo: Agentur für Arbeit, Lehener Straße 77, 79106 Freiburg