Last-Minute-Konzerttipp: Joe Astray im Swamp

Bernhard Amelung

Zu viele schlaflose Nächte und zu viele verträumte Tage ziehen sich als Leitmotiv durch die Texte von Joe Astray. An diesem Mittwoch tritt der Singer-Songwriter im Swamp auf.

Man leidet, fühlt sich elend. Nachts kann man nicht schlafen. Tagsüber hängt man Träumen nach. Die unerfüllte Sehnsucht nach einem anderen Menschen zehrt. Was den einen apathisch werden lässt, beflügelt andere.


So auch das lyrische Ich des Sängers Joe Astray. Der Hamburger, 1986 als Josef Endicott in der australischen Stadt Sydney geboren, verarbeitet in seinem neuen Song "Newman" die Schmerzen des Getrenntseins.

An diesem Mittwoch tritt er im Swamp auf. Es ist das Auftaktkonzert seiner Frühjahrstour, die ihn unter anderem auch nach Köln und Augsburg führen wird. Um das Booking kümmert er sich selbst. Do it yourself – der Künstler Joe Astray lebt dieses alte Punk-Prinzip.

Mit ihm auf der kleinen Bühne des Swamp steht an diesem Abend der Freiburger Singer-Songwriter Danny McClelland.


Was: Joe Astray
Wann: Mittwoch, 21. März 2018, 19 Uhr
Wo: Swamp, Talstr. 90, 79102 Freiburg

Mehr zum Thema: