Last-Minute-Check: Anton Behringer füllt fudders Fragebogen aus

fudder-Redaktion

Die Kandidaten der OB-Wahl 2018 im Schnellcheck: Welche Partei haben Sie zuletzt gewählt und was möchten Sie für junge Menschen in Freiburg tun? Fudder hat allen Kandidaten einen Fragebogen zugeschickt. Die Antworten von Anton Behringer.

Name: Anton Behringer

Alter: 51 Jahre

Wohnort: Freiburg

Beruf: Selbständiger IT-Berater


Homepage: www.Anton-Behringer.de

Diese Partei habe ich zuletzt gewählt: Grün

Diese 3 Themen sind mir besonders wichtig:
Freiburg soll langsamer wachsen und wieder gemütlicher und sicherer werden. Weniger Stau durch bessere Verkehrssteuerung und weniger Baustellen.
Schnelleres und günstigeres Internet.

Ich möchte OB von Freiburg werden, weil …
… mir als gebürtigem Freiburger die Stadt sehr am Herzen liegt. Vieles hier nicht (mehr) richtig läuft. Viele Schulen sind marode. Unsere "Green City" verfehlt die Klimaziele. Immer mehr Grünflächen und Bäume fallen der Bauwut zum Opfer. Der Schuldenberg wächst. Für den geplanten Stadtteil Dietenbach wird Bauern mit Enteignung gedroht, dabei gäbe es bessere Lösungen, die nicht erst in 6 Jahren Wohnraum schaffen.

Freiburg braucht mehr:
Günstigen Wohnraum, Kitaplätze, Günstige und schnelle Internetprovider, Fahrradparkplätze

Und weniger:
Auswärtige Immobilienspekulanten,Kriminalität, Verkehrschaos

Das Gute an kommunaler Politik ist:
Es ist meist leichter an die Verantwortlichen heran zu kommen, zumindest nach meinem Politikverständnis. Vieles betrifft einen unmittelbarer, was bei positiven Veränderungen entsprechend positiv ist. Natürlich gibt es auch den umgekehrten Fall. Ein weiterer Grund zu wählen!

Das Schlechte an kommunaler Politik ist:
Manche Probleme die auf kommunaler Ebene bestehen, wie z.B. Lehrermangel und Sicherheit, sind Sache der Länder und der kommunale Einfluss ist begrenzt.

Für junge Menschen in Freiburg werde ich:
Mich sehr einsetzen. Sie sind die Zukunft und sollen sich in unserer Stadt wohlfühlen. Mein Sohn, die Töchter meiner Freundin sowie zahlreiche jugendliche Verwandte und Freunde sorgen dafür, dass ich den Anschluss nicht verpasse. Sollte ich zum neuen OB gewählt werden, werde ich natürlich auch außerfamiliären Rat von jungen Menschen einholen.

Mein Lieblingsort in Freiburg:
Die Dreisam bei sonnigem Wetter erfreut mich zu jeder Jahreszeit.

Meine drei besten Eigenschaften:
Optimismus, Teamplayer, Toleranz

Zuletzt geärgert habe ich mich über:
Ein zerstörtes Wahlplakat