Lass dich nicht wurmen! PC-Unhold Nyxem schlägt morgen zu

Markus Hofmann

Ein übler Massenmailer-Wurm verbreitet sich in diesen Tagen mit rasantem Tempo im Internet: Blackmal, von vielen Virenschutzherstellern auch als Nyxem bezeichnet, versendet sich selbst in Mails mit gefälschten Absenderadressen. Achtung: Am morgigen Freitag wird der Wurm zuschlagen.



Wie kann den eigenen Rechner sich infizieren? In den Betreffzeilen werden Dateianhänge mit pornografischem Bildmaterial angekündigt. Wer diese Anhänge öffnet, installiert den Schädling. Dieser deaktiviert Virenschutzprogramme und sorgt unter anderem dafür, dass am Dritten jeden Monats (also auch morgigen Freitag) auf dem Computer gespeicherte Dokumente überschrieben und damit wertlos werden.


Nähere Infos über den Wurm gibt es auf der Webseite des BSI. Das Bundesamt empfiehlt dringend, dass ihr noch heute (also vor dem 3. Februar!) eure Virenschutzsoftware auf den aktuellen Stand zu bringen. Falls dein PC bereits von dem Wurm infiziert wurde, dann achte bitte darauf, dass du dein Antiviren-Produkt nach der Entfernung des Wurms wieder neu installierst, da es vermutlich durch den Wurm manipuliert wurde.

Tools: