Lager der Straßenpunks geräumt

David Weigend

Das Lager der so genannten Straßenpunks an der Hermann-Mitsch-Straße ist heute von der Polizei geräumt worden. Nach Angaben der Polizei befanden sich zum Zeitpunkt der Räumung keine Personen auf dem Areal am alten Schießplatz.



Dieser befindet sich etwa hundert Meter entfernt von dem Haus, das Linksalternative nach einer nächtlichen Besetzung gegen 14 Uhr wieder verlassen haben, angeblich freiwillig. Die Räumung des Siedlungsplatzes stand bereits seit dem fünften Februar auf der Agenda der Stadt.


Heute Nachmittag dann fuhr ein Abschleppfahrzeug vor, dessen Fahrer vier Wohnwägen sowie einen großen Hanowagbus von ihrem schlammigen Standort entfernten und auf einen städtischen Verwahrplatz transportierten.

Die Polizei nimmt an, dass um die zehn Straßenpunks in den Wohnwägen dauerhaft gewohnt haben und von der Räumung betroffen seien. "Keiner der Zuschauer, die sich während der Räumung am Bürgersteig versammelt haben, hat Eigentumsanspruch auf einen der Wagen erhoben", so Ulrich Brecht von der Freiburger Polizei.

Vielen Dank für das Foto an Jens Kitzler