Kvinna Taschen: Ein Mutter-Tochter-Mode-Projekt

Gina Kutkat

Was kommt wohl dabei raus, wenn sich eine Schneiderin und eine Modebloggerin zusammentun, um ein eigenes Taschenlabel zu gründen? Im Falle von Anna und Marion Loges heißt das Ergebnis: Kvinna

Kvinna ist Schwedisch und heißt übersetzt 'Frau'. Zwei Frauen sind es auch, die hinter dem neuen Taschenlabel Kvinna stehen. Genauer: Es sind Mutter und Tochter. Anna und Marion Loges kommen aus Stuttgart und haben gerade ihr eigenes kleines Familienprojekt gestartet. Unter dem Namen Kvinna-Bags verkaufen die Studentin aus Freiburg und die Schneiderin auf ihrer Website schöne, schlichte und handgefertigte Ledertaschen.


"Die Designs stammen von uns beiden. Meine Mutter näht die Taschen, ich kümmere mich um Dinge wie Website, Versand und Fotos," sagt Anna. Wie man Dinge über das Internet kommuniziert, weiß die 24-Jährige, die in Freiburg Kunstgeschichte studiert: seit 2008 führt sie zusammen mit ihrer Freundin Carla das Modeblog Stylistic Kosilala und postet darin Fotos, Musikvideos und Modetrends, mit denen sie andere inspirieren will.

Schlicht geschnitten, aus qualitativem Leder, in eher unauffälligen Farben wie mauve, schwarz oder einem warmen Grau gehalten, ist die Kvinna-Tasche. Sie sieht aus wie eine klassische Henkeltasche im edlen Outfit oder wie ein gepimpter Jutebeutel. "Ich wollte eine Tasche entwerfen, die auch meinen Freunden gefällt," sagt Anna. Jede Tasche wird nach Bestellung angefertigt und ist ein Einzelstück.

Das Leder finden Anna und Marion Loges bei einem Händler ihres Vertrauens in Stuttgart. Marion Loges ist Schneiderin. Sie hatte schon immer viel mit Leder zu tun und betrieb in den 80-er Jahren ein Lederklamottengeschäft. "Wenn ein neuer Auftrag reinkommt, setzt sie sich sofort an die Nähmaschine und näht los." 

Das Sortiment von Kvinna umfasst drei verschiedene Taschenformene - Kosima, Sabina und Kosima II - sowie Laptoptaschen, eine Clutch und neuerdings eine Innentasche für die größeren Modelle. Anna und Marion Loges perfektionieren ihre Schnitte immer weiter und sind stets auf der suche nach weichem Leder und klassischen Designs. 



Mehr dazu:

[Fotos: Anna und Marion Loges]