Kunst für den Müll: So toll sind die tollen Tonnen

Melanie Volk & Ruben Fees

Die Mülltonnen in der Innenstadt sind jetzt "toll". Vorbei die Zeiten, in denen ihr grüner Lack unter Aufklebern und Kleinanzeigen verschwand. Doch: Wie sehen die neuen KaJo-Mülleimer jetzt aus? Und: Findet ihr, dass die Aktion der Fußgängerzone tatsächlich zu neuem Flair verholfen hat?



Die beklebten und beschmierten Mülltonnen in der Innenstadt waren der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg (ASF) schon lange ein Dorn im Auge. Jetzt hat sie sich mit der Aktionsgemeinschaft z’ Friburg und der FWTM zusammen getan und die Aktion "Tolle Tonne" ins Leben gerufen: 15 ramponiere Abfallbehälter wurden gegen neue Exemplare ausgetauscht und von Jugendlichen unter "fachkundiger Anleitung" bemalt. Heute wurden die entstandenen "Kunstwerke" der kritischen Öffentlichkeit erstmals präsentiert.

Wozu aber der ganze Aufwand? Ein paar neue Mülleimer hätten es doch auch getan, oder? Nein: Die ASF hat sich bei ihrer Aktion durchaus was gedacht: "Leitgedanke der Aktion ist die Erfahrung, dass gestaltete Flächen seltener zum Ziel für illegale Plakatkleber und Sprühdosen-Künstler werden", heißt es in der Pressemeldung. Außerdem sollen die "kreativ veränderten Abfallsammler" frische Akzente in der Fußgängerzone setzen.

Ob die künstlerischen Exzesse der Schüler tatsächlich das Stadtbild verschönern oder ob die Teenager lieber beim Malen nach Zahlen geblieben wären, darüber könnt ihr euch anhand unserer Foto-Galerie selbst eine Meinung bilden. Wer der Überzeugung ist, dass er die Mülleimer besser hätte gestalten können, ist dazu aufgerufen, an unserer Aktion "Street Art: Für schönere Mülltonnen in Freiburg!" teilzunehmen.



Mehr dazu:


Foto-Galerie: Melanie Volk & Ruben Fees

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem mit den Cursortasten durch die Bilder klicken.