Kostenlose Yogastunde am Samstag beim Kunstverein Freiburg

Hannah Fedricks Zelaya

Für alle, die Yoga mal in einer etwas anderen Umgebung praktizieren möchten, oder es einfach erst mal kennen lernen möchten haben am Samstag, 18. Februar, im Kunstverein die Möglichkeit dazu.

Blockadia*Tiefsee ist ein temporäres Kollektiv von Künstlern und Kuratoren. Bei regelmäßigen Treffen werden Materialien, Ideen, Texte, Bilder und Objekte gesammelt, diskutiert und präsentiert.


Im Zentrum der Gespräche steht die Beschäftigung mit dem, was uns umgibt unter Einfluss neuer Technologien, ökonomischer und ökologischer Kräfte und Transformationen. Gefragt wird nach Möglichkeiten der Selbstorganisation, der spontanen Disposition und Eigenverantwortung, der Genügsamkeit, Solidarität und Empathie - und die Umsetzung in Material, Substanz, Objekt, Raum und Installation geprobt.

Im Zuge der laufenden Ausstellug bietet Bodhitara Andrea Halbleib eine Yoga-Probestunde für alle Neugierige und Interessierte an.

Die Yoga-Praxis besteht aus fließenden Bewegungsabläufen und dem Innehalten in verschiedenen Körperpositionen. Jede Übung wird mit Achtsamkeit ausgeführt. So soll Vitalität und Konzentration entstehen. Und durch das Üben des Körpers, soll sich auch innerlich Gelassenheit und Zentrierung entfalten.

Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung bis zum 16. Februar unter: kontakt@kunstvereinfreiburg.de
Was: Yoga-Kennenlernstunde
Wann: Samstag, 18. Februar, 11 bis 12 Uhr
Wo: Kunstverein Freiburg, Dreisamstr. 21,

Die Teilnahme ist kostenlos. Mitzubringen ist eine rutschfeste Matte.