Konrad-Adenauer-Stiftung lädt am Donnerstag zu Vortrag über weibliche Machtstrategien in Beruf und Politik

fudder-Redaktion

"Die freundliche Feindin – Weibliche Machtstrategien im Beruf" heißt das neue Buch von Peter Modler. Der Unternehmensberater und Dozent an der Uni Freiburg hält am Donnerstag dazu einen Vortrag.

"Mehr Frauen in Führungspositionen - das wollen (fast) alle gern. Oft aber wird dieses Ziel geradezu romantisch verklärt: Frauen seien friedfertiger, kommunikativer, teamfähiger ... Ach, ja?" schreiben die Veranstalter in der Ankündigung der Veranstaltung.


Modler, ebenfalls Autor von "Das Arroganz-Prinzip – So haben Frauen mehr Erfolg im Beruf" und "Die Manipulationsfalle", will in seinem Vortrag unter anderem erklären, "welche - teils subtilen - Methoden von Frauen in Führungspositionen zur Verdrängung der Konkurrenz in Büros oder den Chefetagen angewendet werden und wie sich frau gegen die vermeintlich freundlichen Feindinnen wehren kann".

Der Vortrag wird durch Live-Demonstrationen und konkrete Beispiele ergänzt.
  • Wann: Donnerstag, 6- April 2017, 19.30 Uhr
  • Wo: Uni Freiburg, KG I, HS 1199