Kommando Rhino: Polizei beendet Kurzzeit-Wagenburg in Zähringen

fudder-Redaktion

Das Kommando Rhino hat am Freitag mit vier Wagen ein Privatgelände in Freiburg-Zähringen bei der früheren Esso-Tankstelle besetzt. Der Eigentümer erstattete Anzeige - die Polizei räumte.



Die Besetzung hatte nach Angaben von Rhino-Aktivisten am Freitagnachmittag begonnen. Nach Informationen der Badischen Zeitung befanden sich zum Zeitpunkt der Räumung etwa zwei Dutzend Rhino-Aktivisten vor Ort an der Zähringerstraße (Höhe Tullastraße). Die vier Wagen der Rhinos wurden abgeschleppt und beschlagnahmt. Gegen 22.45 Uhr zog die Polizei nach Darstellung der BZ ab.

Das Kommando Rhino nimmt in einer Presseerklärung Stellung:

Auf dem Gelände, das sich in Privatbesitz befindet, sollte eine neue Wagenburg entstehen. Gegen 21:00 trafen vermehrt Polizeikräfte ein, die zunächst Personalien aufnahmen und Platzverweise aussprachen. Ein Wegfahren der sich zu dem Zeitpunkt auf dem Gelände befindenden Fahrzeuge wurde von der Polizei aktiv verhindert, obwohl dies vom Eigentümer des Grundstückes angeboten wurde [...] Das Gelände liegt seit mehreren Jahren brach. Ein etwaiger Baubeginn steht nicht vor dem Frühjahr 2012 im Gespräch.
 

Video: Rhino-Räumung in Vauban im Zeitraffer