Kölner Botschaft vorübergehend geschlossen

Martin Herceg

Seit Freitag ist die Kölner Botschaft in der Gartenstraße 13 geschlossen. Und das ausgerechnet zum Bundesligastart. Warum die Fußballkneipe vorübergehend zu bleibt, ist noch nicht bekannt.



Auf der großen Tafel neben der Eingangstüre bittet Betreiber Thomas Schweizer um Verständnis und führt pivate Gründe für die vorübergehende Schließung an.


Im Inneren der Kölner Botschaft sieht alles noch so aus wie immer: Die Tische stehen noch, an der Bar sind die Regale weiterhin mit Spirituosen gefüllt und auf dem Tresen stehen drei halbleere Flachen Minaralwasser. An der Türklinke hängt einen Tüte mit Zeitschriften vom Lesezirkel.

Die Betreiber der umliegenden Cafés wissen von nichts. Im Caféhaus habe man sich gewundert, dass am Wochenende die Lichter beim Nachbarn aus geblieben seien. Im Coucou weiß niemand Genaueres. Auf der Facebook-Seite der Kölner Botschaft steht seit letzter Woche dasselbe wie auf der Tafel neben dem Eingang:

Liebe Freunde der Kölner Botschaft, Ich bitte um Verständnis, dass die Botschaft aus persönlichen Gründen vorerst noch geschlossen bleibt! Vielen Dank für Euer Verständnis! Botschafter Tom

Mehr dazu: