Knutschen wenn der Papst kommt

Friederike Günter

"Wer möchte den Papst 2011 in Freiburg mit schwulen und lesbischen Küssen empfangen?" fragte die Rosa Hilfe am Freitag via Twitter, als feststand, dass wir im kommenden Jahr Benedikt den XVI. in unserer Stadt begrüßen dürfen. Können wir uns schon jetzt auf eine schwullebsische Knutschorgie freuen? Wir haben nachgefragt:



"Wir werden auf jeden Fall etwas machen, wenn der Papst in Freiburg ist," bestätigt Stefan Zimmermann, Mitglied im Vorstand der Rosa Hilfe Freiburg. "Die katholische Kirche hat noch immer eine sehr schwammige Haltung gegenüber Homosexualität. Sie sind nicht völlig dagegen, aber praktizieren darf man auch nicht. Dagegen wollen wir protestieren."


Wie genau protestiert wird, steht noch nicht fest - das macht aber auch gar nichts, denn bis zum Papstbesuch im September 2011, dessen ganz genauer Termin noch nicht bekannt ist, sind es ja noch zehn Monate.

"Es gab neulich einen Flashmob in Spanien, bei denen homosexuelle Paare vor dem Papst miteinander geknutscht haben. Vielleicht machen wir so etwas." Auf jeden Fall wollen sie schon bald anfangen zu planen. "Der Bistum plant ja auch schon den Empfang. Wir planen eben auch einen Empfang. Nur in eine andere Richtung," sagt Zimmermann.

Was immer es dann genau sein wird, wir freuen uns jetzt schon darauf.

Gay kiss protest at Pope visit

Quelle: YouTube [youtube B3N2JJXgK1E& nolink]    

Mehr dazu: