Kniffliges Knobeln in der Mittagspause: Sudoku

Marc Schätzle

Das japanische Zahlenpuzzlespiel Sudoku gewinnt immer mehr Fans in Deutschland und läuft in manchen Tageszeitungen dem traditionellen Kreuzworträtsel den Rang ab. In unserer heutigen Mittagspause präsentieren wir euch exklusiv unser eigenes fudder-Sudoku, das der fudder-User Alexander Huber, selbst programmiert und fudder zur Verfügung gestellt hat. Viel Spaß beim Knobeln!

Wie funktioniert's? Ein leeres Sudoku-Raster besteht aus neun großen Quadraten. Jedes Quadrat ist in sich noch einmal in neun Felder unterteilt. Einige Zahlen zwischen 1 und 9 sind bereits vorgeben. Deine Aufgabe: Die fehlenden Zahlen müssen von dir gefunden werden! Dabei gibt es zwei einfache Regeln: 1) Jede Spalte, jede Zeile und jeder Block muss alle Zahlen von 1 bis 9 enthalten. 2) Deshalb darf keine Spalte, keine Zeile und kein Block zwei oder mehr Felder mit derselben Zahl enthalten. In dieser Online-Variante füllt man das Rätsel aus, indem man über die Radio-Buttons die gewünschte Zahl auswählt und dann einfach auf das Feld klickt, von dem man meint, dass sie dorthin gehört. http://fudder.de titel="">Hier geht's zum Spiel.