Kleines Versehen: Handy mit eingebuddelt

Joel Montagud & Florian Schäffler

Nach dem Frühstück fuhr uns der Bauer an einen Waldrand, an dem gefällte Bäume lagen, die wir entasten sollten. Wir schufteten den ganzen Vormittag unter der Hitze der Sonne.



Die Mittagspause wurde vorgezogen und nach dem Mittagessen hatten wir keine mehr (der Bauer zählt das Mittagessen nicht zur Mittagspause). Nachmittags halfen wir einem benachbarten Bauern und machten uns zum Kartoffelsetzen auf. Dort geschah etwas Schreckliches:


Florian hatte sein Handy in der Tasche und verlor es während des Kartoffelsetzens. Das Dramatische war, dass die Kartoffeln mit Hilfe einer Schaufel des Traktors in die Erde befördert wurden. Das Gleiche geschah auch mit Florians Handy. Wenn Florian das vergrabene Handy im riesigen Acker nicht durch Zufall wieder gefunden hätte, wäre dieser Bericht und alle folgenden nicht möglich gewesen. Nach dem Kartoffelsetzen suchten wir in Herrischried verzweifelt nach einem Internetzugang, den es in dem Kaff aber nicht gab. Was soll’s! So schlenderten wir in der warmen Abendsonne zum Hof zurück.