Kirchzarten: Unbekannte schlagen behinderten Jugendlichen zusammen

fudder-Redaktion

Am Bahnhof von Kirchzarten ist heute gegen 15.15 Uhr ein geistig behinderter Jugendlicher (18) von Unbekannten zusammengeschlagen worden.

Die bisherigen Ermittlungen haben ergeben, dass der 18-jährige Jugendliche im Zug von Freiburg nach Kirchzarten gefahren war. Der geistig behinderte junge Mann befand sich im oberen Teil des doppelstöckigen Waggons, wo er offenbar von den späteren Tätern beleidigt und provoziert wurde.


Daraufhin begab er sich in den unteren Abteilwagen, um den Pöbeleien aus dem Weg zu gehen. Als er am Bahnhof in Kirchzarten ausstieg, folgten ihm die Täter und schlugen auf ihn ein. Der junge Mann wurde verletzt und war sogar kurzzeitig ohnmächtig. Zwei Passanten eilten ihm zu Hilfe.

Die Täter, die vermutlich schon Ende September eine Auseinandersetzung mit dem jungen Mann hatten, werden von der Polizei folgendermaßen beschrieben:
  • Beide Männer sind ca. 185 cm groß und etwa 20 Jahre alt
  • Sie trugen weiße Turnschuhe, dunkle Jeans und hatten schwarze Haare.
Die Polizei sucht dringend Zeugen. Insbesondere werden die Helfer gebeten, sich zu melden. Die Misshandlung fand offenbar gegen 15.15 Uhr direkt am Bahnhof in Kirchzarten statt.

Hinweise bitte an die Bundespolizei in Weil, Tel. 07628/80590 , den Polizeiposten Kirchzarten, Tel. 07661/90870 oder das Polizeirevier Freiburg-Süd, Tel. 0761/882-4421.

Mehr dazu: