Kingston Corner: Reggae im Stinnes

Marc Schätzle

Eine Woche bevor Sven Väth die Stinneshallen beschallt, wird dort erstmalig eine Party anderer Musikrichtung gefeiert. Kingston Corner feiert Premiere und geladen sind alle Reggaefreunde zur musikalischen Entjungferung. Als Headliner wurde unter anderem der Gambianer Rebellion the Recaller eingeladen. fudder verlost 3x1 Freikarte für die Veranstaltung.



Am 15. Dezember findet zum ersten Mal die Reggaeveranstaltung Kingston Corner im Freiburger Stinnes Areal statt. Auf zwei  Floors werden sich internationale Reggaekünstler zusammen mit regionalen DJ-Teams und Sängern die Bühne teilen.




Ins Leben gerufen wurde die Veranstaltungreihe von Mighty Zion Productions. Das sind Dominik Niemand (MC Mighty Mömer, Bild rechts) und Benni Scherhorn (DJ Selecta Ben Zion, links), welche zum Freiburger Soundsystem Ruff Song Movement gehören.

Bekannt geworden durch die Run di Riddim-Reihe im E-Werk gehören sie zu den Gründungsvätern der Reggaeszene in Freiburg und feiern in ihrer neuen Homebase dem Klub Kamikaze weiterhin ihre Partys. Da der Club für größere Events jedoch zu klein ist suchte Dominik nach anderen Locations, in denen man platztechnisch nicht gebunden ist. Er wurde von Nitebeat-Macher Holger Probst angesprochen, ob er nicht Lust hätte eine Reggaeveranstaltung im Stinnes zu planen, da man die Lokalität gerne auch für andere Musikveranstaltungen zur Verfügung stellen würde und man hier Platz für ca. 1800 Menschen hat. Das Angebot kam passend.

In Planung sind nun Partys, welche alle 2-3 Monate mit internationalen Headlinern und Live Performances stattfinden. Dabei achten sie auf die Zusammenarbeit mit befreundeten und regionalen Soundsystems und wollen so das Netzwerk untereinander noch enger knüpfen (Mutter Teresa in rot-gelb-grün).
Die Partys werden auf zwei Floors stattfinden, einem Main Floor mit Live-Perfomances und einem reinen DJ-Floor.

Für die Veranstaltung am 15. Dezember konnten mit dem Münchner Jahcoustix und dem Gambianer Rebellion the Recaller zwei Sänger gewonnen werden, die beide schon auf diversen Tourneen durch die halbe Welt ihr Können unter Beweis gestellt haben. Ihr unverwechselbarer Stil aus Live-Reggae, Dancehall und Hip Hop-Einlagen soll nun auch das Freiburger Publikum in Ihren Bann ziehen und das Stinnes Areal in einen Ort karibischer Lebesfreude verwandeln.

Immer wieder verzaubert das Vocal Trio der Panama Riddim Section mit seinen lebendigen, frechen, aber auch gefühlvollen Gesängen, die Reggae- und Dancehall-Gemeinde in der Regio. Diese drei Künstler stellen zusammen die Protagonisten auf dem Mainfloor dar.

Mit exklusiven Songs und feinem Gespür für das Publikum gewann der Sentinel
Sound
aus Stuttgart 2005 den Titel "Weltmeister aller Soundsystems". Souverän setzte sich das Team, das seit fast schon 10 Jahren die Reggae-Fans begeistert, gegen die Konkurrenz aus den USA,
Japan, England und sogar aus Jamaica, dem Heimatland des Reggae, durch.

Die Nice Up The Dance-Crew (Iberator Sound, Flowin Vibes, Phillie Sound) sind die Organisatoren der bekannten, gleichnamigen Partyreihe und langjährige Mitstreiter und alte Bekannte unter den südwestdeutschen Soundcrews. Dazu zählt auch Bushwerk, der als Resident Sound das Lahrer Universal Dog wöchentlich mit drückenden Bässen und treibenden Beats in Ekstase
versetzt. Sie werden zusammen mit der Veranstaltungscrew von Ruff Song Movement den zweiten Floor mit Bässen versorgen. Musikalisch wird bei Kingston Corner Live-Reggae in allen Variationen und Soundsystem-Action von Roots-Reggae bis hin zum neusten Dancehall geboten. Weitere Infos zu den Acts findet ihr unter www.Kingston-Corner.de.



Verlosung:

fudder verlost 3x1 Freikarte für die Veranstaltung. Wer gewinnen möchte schickt eine E-Mail mit dem Betreff "Kingston Corner" an gewinnen@fudder.de. Der Einsendeschluss ist Donnerstag 13. Dezember, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Was: Kingston Corner
Wann: Samstag. 15. Dezember, Einlass ab 21 Uhr
Wo: Stinnes Areal
Web: www.Kingston-Corner.de
Eintritt: 21 - 23 Uhr € 10, danach € 12

Mehr dazu:

Zur Enstpannung empfehle ich noch unseren Jamaican Tour Guide