KIEW: Tütenpenner an der Haltestelle

Helena Barop

Studenten der Schauspielschule Freiburg präsentieren im E-Werk "Haltestelle. Geister" von Helmuth Krausser. Eine Bushaltestelle wird darin Schauplatz für Begegnungen zwischen ungewöhnlichen Menschen.



Helmut Krausser hat selbt eine Zeit lang auf der Straße gelebt. Vielleicht wählt er deshalb eine Bushaltestelle als Kulisse für sein Stück "Haltestelle. Geister". Es ist Nacht in einer Stadt und an der Bushaltestelle begegnen sich merkwürdige Gestalten, ein Mann vom Grillimbiss, eine Frau in dunklem Mantel, ein Großinquisior, ein Tütenpenner. Sie alle sind auf der Suche, mehr haben sie nicht gemeinsam. Oder?


Die Freiburger Schauspielschüler sind im siebten Semester. Ihre Inszenierung von "Haltestelle Geister" unter der Regie von Grete Linz feierte im November Premiere und wird nun wieder aufgenommen.

Mehr dazu:

  • Wann? 16./17./18./23./24./25. März, jeweils 20 Uhr
  • Wo? KIEW - Kammerspiele im E-Werk, Eschholz-Str. 77, 79106 Freiburg
  • Karten: €12, ermäßigt €9, Gruppen ab zehn Personen €7
  • Karten reservieren: 0761-381191