KGB-Eröffnung im Ex-Keller 264 verschoben

Nina Braun

Die Wiedereröffnung der KGB-Bar im ehemaligen Keller 264 lässt nun doch noch länger auf sich warten. Die vorherigen Pächter hätten, so Betreiber Vural Koca, die Räume in einem Zustand hinterlassen, der eine Inbetriebnahme innerhalb der nächsten zwei Wochen unmöglich mache. Die für Freitag geplante Eröffnungsparty wurde verschoben.

Laut Koca seien nun doch erheblich mehr Arbeiten nötig als geplant, um den Keller 264 betriebstauglich zu machen: "Die Vorgänger haben eine Unordnung hinterlassen, mit der wir nicht gerechnet haben. Sie haben angefangen, zu renovieren und dann einfach aufgehört."


Neben Stromleitungen und Beleuchtung sei auch die Lüftungsanlage defekt und müsse komplett ausgewechselt werden.

Die Eröffnungsparty ist nun auf den 1. August anberaumt. Ob es dann wirklich klappt und ob das geplante Abendprogramm sich ändern wird, will Koca Ende nächster Woche verkünden.

Mehr dazu:

fudder: KGB-Bar zieht in den Keller 264