Polit-Talk

Kandidaten für den Freiburger Gemeinderat stellen sich in der Schauinslandbahn vor

BZ-Redaktion

Am Montag, 20. Mai, können Wähler bei Kabinengesprächen in der Bahn die Kandidaten für den Freiburger Gemeinderat näher kennenlernen. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Podiumsdiskussionen, Infostände und Wahlplakate gibt es zur Genüge. Wirklich nahe kommt man den Kandidierenden für den Freiburger Gemeinderat bei solchen Gelegenheiten jedoch nicht. Die Außenstelle der Landeszentrale für politische Bildung (LpB) Freiburg will das ändern.


Dazu stellt die Verkehrs-AG Freiburg 100 Freikarten für die Schauinslandbahn zur Verfügung. Am Montag, 20. Mai, ab 14 Uhr haben Wählerinnen und Wähler bei "Kabinengesprächen" in der Bahn die Chance, Politiker einmal etwas näher kennenzulernen.

Sechs Wähler und ein Bewerber fahren in einer Gondel

"Bei 18 Listen mit insgesamt 806 Kandidaten den Überblick zu behalten, ist nicht immer einfach", so Hannah Laubrock von der LpB Freiburg, "mit den kommunalpolitischen Kabinengesprächen wollen wir es ermöglichen, dass die Wähler ganz gezielt mit bestimmten Kandidaten in Kontakt treten können." Interessierte bekommen während der 20-minütigen Seilbahnfahrt die Gelegenheit, mit den Bewerbern für den Gemeinderat zu diskutieren und Fragen zu stellen.

Jeweils sechs Wähler und ein Bewerber fahren gemeinsam in einer Gondel von der Horbener Talstation, Bohrerstraße 11, auf Freiburgs Hausberg. Während der 3,6 Kilometer langen Fahrt haben diese dann die Chance sich auszutauschen. An der Bergstation besteht ebenfalls nochmal die Möglichkeit, mit den Kandidaten ins Gespräch zu kommen und sich vor der Rückfahrt an einer moderierten Diskussion zu beteiligen.

Um teilzunehmen können sich Interessierte bis einschließlich Montag, 13. Mai, bei der LpB anmelden unter Tel.  0761/ 2077355, freiburg@lpb.bwl.de oder mehr.bz/kabinengespraech19. Sie sollten Präferenzen angeben, mit welchem Kandidaten sie bevorzugt fahren möchten.
In der Kabine

Bei den Kabinengesprächen dabei sind Andreas Schumacher (AfD), Nadyne Saint-Cast (Bündnis 90/Die Grünen), Carolin Jenkner (CDU), Sascha Fiek (FDP), Gerlinde Schrempp (Freiburg Lebenswert), Kai Veser (Freie Wähler), Klaus-Dieter Rückauer (Für Freiburg), Monika Stein (Grüne Alternative), Sergio Schmidt (Junges Freiburg), Jörg Scharpff (Kulturliste), Gregor Mohlberg (Linke Liste), Julien Bender (SPD), Irene Vogel (Unabhängige Frauen), Simon Waldenspuhl (Urbanes Freiburg).