Kaktus-Sandwichbar in Mooswald

Timo Deppe

An der Elsässerstraße geht was, zumindest kulinarisch: Eiscafé Saviane, Bierbrunnen, Café Blust und eben die Kaktusbar. Letztere ist eine der wenigen Sandwichbars außerhalb der Freiburger Innenstadt. Selbst Subwayverschmäher dürften sich dort wohlfühlen.



Die Geschwister Heidi (27) und Jürgen Henrich (29) haben die kleine Bar in der Elsässer Straße vor einigen Monaten von einem Freund übernommen versucht, ihr ein neues Gesicht zu geben. Die Atmosphäre ist gemütlich, man kennt sich hier. Gäste kommen vorbei, unterhalten sich mit den Besitzern bei einem Kaffee oder machen Frühstückspause.


Verkauft werden frisch gepresste Säfte und eine Auswahl an Teesorten für 2,50 €. Verschiedene Frühstücksmenüs, die man sich auch selbst zusammenstellen kann, bekommt man ab 3,40 €, die Baguette-Sandwiches gibt’s ab 3,90 €. Für den hoffentlich bald wieder einsetzenden Sommer planen die Henrichs Grillpartys, auch eine Alkoholkonzession soll demnächst beantragt werden.



Das Geschwisterpaar setzt eher auf Mundpropaganda und die Stammkundschaft als auf große Werbung. Jürgen arbeitet nebenher in einer Werkstatt, Heidi bei Breuninger. Trotzdem läuft das Geschäft gut, den beiden ist die entspannte Atmosphäre wichtiger als dicker Profit.

Gerade für junge Leute, die aus der westlichen Ecke von Freiburg kommen, ist die Kaktus-Bar eine gute Alternative zu den zahllosen Cafés.
Man findet die Bar, wenn man von der Berliner Allee in die Elsässer Straße einbiegt (beim Lidl) nach einem Kilometer auf der rechten Seite.

Mehr dazu:

Kaktus Sandwich-Bar
Elsässer Str. 73
79110 Freiburg
0761 - 5148416

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 8 Uhr bis 22 Uhr
Samstag und Sonntag: 10 Uhr bis 22 Uhr