Kadera bleibt ein Wolf

Markus Hofmann

Roman Kadera, Starstürmer der Wölfe Freiburg, wird auch in der kommenden Saison für das Freiburger Eishockeyteam aufs Eis gehen.



Dies haben die Wölfe gerade eben in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Der frühere tschechische Nationalspieler war erst im Februar zu den Wölfe gewechselt. Zwischenzeitlich hatte er seine Karriere beendet und in Prag einen Hundesalon betrieben.


Weiterhin offen ist, in welcher Liga die Wölfe spielen werden. Nachdem Anfang der Woche die Zweitligaclubs Essen und Regensburg Insolvenz anmelden mussten, ist jedoch die Wahrscheinlichkeit gestiegen, dass die Freiburger als dritter sportlicher Aufsteiger in der zweiten Liga aufs Eis gehen werden.