Vortrag Uni Freiburg

Juristin referiert über rechtliche Situation Geflüchteter auf dem Mittelmeer

Vincent Zeile

Welche Rechte haben Geflüchtete wirklich auf dem Mittelmeer? Die Juristin Dr. Roya Sangi wird am kommenden Dienstag in der Uni Freiburg zu dieser Thematik einen Vortrag halten.

Hinter ihnen die libyschen Folterlager, vor ihnen das gelobte Land. Dazwischen 200 Meilen Wasser. Nur mit einem seeuntauglichen Boot und dem Glauben an Europas Menschenrechte sind Geflüchtete dem Meer schutzlos ausgeliefert. Wer sich in solch einer Situation befindet, ist mehr denn je auf grundlegende Rechte angewiesen. Doch das Recht auf einen sicheren Hafen wird, vor allem von Europas Konservativen und Rechten, immer stärker infrage gestellt.


Am Dienstag, 19. November, wird die renommierte Juristin Dr. Roya Sangi im KG III der Universität über Seenotrettung und die rechtliche Situation Geflüchteter auf dem Mittelmeer referieren. Roya Sangi berät unter anderem auch die privaten Seenotrettungsorganisationen "Mission Lifeline" und "Sea-Watch".

Veranstaltet wird der Vortrag von der Seebrücke Freiburg in Kooperation mit dem StuRa und der Fachschaft Jura.
  • Was: Recht auf Rettung - Vortrag von Dr. Roya Sangi
  • Wann: Dienstag, 19. November, 19 Uhr
  • Wo: KG III (3118) Platz der Universität 3