Rehlingstraße

Jugendliche überfallen Gleichaltrige an Bushaltestelle in der Wiehre

BZ-Redaktion

Sogar die Turnschuhe zogen sie ihnen aus: Drei Jugendliche überfielen an einer Bushaltestelle in der Wiehre zwei 17-Jährige un d erbeuteten Handys, Geld und einen Rucksack. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Vorfall ereignete sich am Freitagabend gegen 23:30 Uhr. Nach Angaben der Polizei bedrohten die drei Täter die beiden 17-jährigen Opfer an der Bushaltestelle "Rehlingstraße" und wollten deren Wertsachen haben. Zur Bekräftigung ihrer Forderung wurde einer der 17-Jährigen vom Haupttäter einmal mit einem Teleskopschlagstock geschlagen.


Auf der Flucht verloren sie ein Handy – oder warfen es weg

Die drei Räuber erbeuteten zwei Geldbörsen, zwei Handys, einen Rucksack Marke "Superdry" und ein Paar Adidas-Turnschuhe. Danach flüchteten sie zu Fuß in Richtung Freiaustraße und von dort aus weiter über die Bahngleise. Bei der Flucht wurde ein geraubtes Handy weggeworfen oder verloren.

Die Täter wurden wie folgt beschrieben:
  • Alle Täter waren schlank und circa 17 bis 19 Jahre alt.
  • Der Haupttäter war etwa 1,75 m groß, hatte einen Bart, trug eine rote Jacke, dunkle Hose und sprach mit türkischem Akzent.
  • Die beiden Mittäter trugen dunkle Hoodies.

Die Kriminalpolizei Freiburg bittet Zeugen, sich unter 0761/882-5777 zu melden.