Jugendliche demolieren Pkw komplett und besprühen Nachbarn mit Pfefferspray

fudder-Redaktion

Mittwochabend gegen 21: 30 Uhr beschädigten zwei Jugendliche im Bereich der Hochfirststraße mit Steinen und Fußtritten einen Pkw. Als zwei Nachbarn die Täter über eine Hecke hinweg aufforderten aufzuhören, wurden sie zuerst mit einem großen Stein beworfen, dann mit Pfefferspray besprüht.

Nach Angaben des Anrufers und dessen Bekannter nahmen beide zunächst Schlaggeräusche und Scheibenklirren wahr und begaben sich daraufhin in den Garten des Anwesens. Von dort wurden die Täter über die etwa zwei Meter hohe Gartenhecke angesprochen und aufgefordert mit ihrem Tun aufzuhören, woraufhin ein großer Stein auf die Terasse geworfen wurde, der beide nur knapp verfehlte.


Als wäre dies noch nicht genug, wurde unvermittelt Pfefferspray oder ähnliches über die Hecke gesprüht. Glücklicherweise wurden weder der Anrufer noch seine Begleiterin hierdurch verletzt. Der Anrufer begab sich nun Richtung Straße und konnte dort eine große männliche Person feststellen, welche unmittelbar am Ende der Hecke stand. Nach Ansprache flüchtete diese Person gemeinsam mit einer weiteren männlichen Person.

Personenbeschreibung

Die Person an der Hecke war recht groß und schlank, konkretere Angaben konnte der Zeuge jedoch nicht machen. Sie hatte kurze blonde Haare.

Das Fahrzeug wurde durch die unbekannten Täter völlig demoliert. Der entsetzte Fahrzeugeigentümer wurde im Nachgang über den Sachverhalt informiert. Sämtliche Scheiben wurden eingeschlagen und die Karosserie mittels Stein und Fußtritten an mehreren Stellen beschädigt. Am Pkw entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden.

Der Polizeiposten Haslach (Tel: 0761 - 120560) ermittelt nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung. Sollten Personen sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen geben können, werden diese gebeten sich mit dem Polizeirevier Freiburg-Süd (Tel: 0761 - 8824421) in Verbindung zu setzen.