Jugendbildungswerk Freiburg präsentiert neues Programm und optimierte Website

Sara Feickert

Mit über 200 Kursen, Workshops, Projekten und Veranstaltungen ist es erschienen, das neue Programm des Jugendbildungswerks. Neu ist auch die Website, auf der man sich ab Mitte September für die Angebote anmelden kann. Wie die aussieht und welche Kurse es gibt:



Das Jugendbildungswerk hat umgestaltet. Neben einem neuen Programm für 2013/2014, das kürzlich erschienen ist, gibt es jetzt auch einen optimierten Internetauftritt der Einrichtung. Dort kann man sich ab dem 16. September 2013 für umfangreiche Aktionen anmelden.


Neben den bisherigen Angeboten aus Bereichen wie Bewegung, Musik, Fotografie, Mode oder Tanz gibt es nun auch ein umfangreiches Programm für Eltern und Familien mit einem regelmäßigen Familiensamstag im Haus der Jugend. Andere gemeinsame Aktivitäten wie Kanutouren, Vorstellungen des Circus Harlekin, Kunstsonntage in Ateliers oder Ferienprogramme sind nun ebenfalls möglich.

Das Jugendbildungswerk ist die größte Begegnungsstätte für Kinder und Jugendliche in Freiburg. Man könne es sich „wie ein Dach vorstellen, das auf verschiedenen Säulen steht“, sagt Jürgen Messer, Pädagogischer Mitarbeiter des Jugendbildungswerks. Zu diesen Säulen gehören unter anderem die Jugendkunstschule, das Haus der Jugend, der Circus Harlekin und das Jugendbüro.

Dort finden regelmäßige Veranstaltungen statt, wie beispielsweise im September eine Vernissage mit Konzertfotografien von Jugendlichen, die für das ZMF gecoacht wurden und aus den Plätzen im Graben fotografieren durften. Im Oktober wird der Newcomer-Abend MyStage in Kooperation mit der Jazz & Rock Schule drei Bands die Möglichkeit bieten, für ihren Auftritt professionelles Feedback zu bekommen.

Auch die Eröffnung eines offenen Kreativ-Cafés ist in Planung, in dem sich ab Oktober jeden zweiten Samstag im Monat kunstbegeisterte Jugendliche mit und ohne Behinderung zum Malen, Gestalten und Philosophieren treffen können. Im November findet ein HipHop-Festival statt, bei dem gesprüht, aufgelegt und getanzt werden kann. Hierfür werden in den Herbstferien offene Trainingsmöglichkeiten angeboten.

Mit dem neuen Programm wurde auch die neue Website veröffentlicht, auf der die Inhalte mit wenigen Klicks zu finden sind. Kinder und Jugendliche können dort in getrennten Bereichen nach Angeboten suchen, und auch für Eltern und Familien gibt es einen eigenen Bereich. Ein Jahreskalender informiert über die neuesten Veranstaltungen. Die Rubriken Kunst, Medien, Natur, Bewegung und Musik vereinfachen die Suche nach Events, die dem eigenen Interesse entsprechen.

Mehr dazu:

[Foto: Promo]