Johannes Oechsle fährt mit einem alten Auto nach Gambia - für einen guten Zweck

Euch

7500 Kilometer wird Johannes Oechsle im Februar zurücklegen, wenn er mit einem alten Auto Hilfsgüter und Sachspenden in ein Krankenhaus in Gambia transportiert. Der 19-jährige FSJler aus Waldkirch nimmt an einer sogenannten Charity-Rallye teil - und erklärt uns, was das genau ist und wie so was funktioniert:



Die Idee zu dem Projekt hatte Sebastian Starke aus Siensbach, der vor zwei Jahren schon einmal an einer Charity-Rallye nach Gambia teilgenommen hatte. Gemeinsam mit drei Freunden wollte er selbst ein Projekt initiieren und gründete zum dem Zweck den Verein „Drive to Help e.V.“, dem ich vor kurzem beigetreten bin.


Ende Februar 2014 werde ich mit meinem Teampartner Hubert und sechs weiteren Teams aus Waldkirch, Hamburg, London und Konstanz zu einer 7500 Kilometer langen Fahrt nach Gambia in Westafrika aufbrechen. Zu diesem Zweck besorgen wir uns alte Autos, machen diese wieder einigermaßen fahrtauglich und beladen sie mit Spendenartikeln und Ausrüstung für die Fahrt. Ziel unserer Fahrt ist die „ASB Health Clinic“ in Banjul, der alle medizinischen Hilfsgüter und Spendengelder zugutekommen.

Neben der abenteuerlichen Reise, die uns durch das Atlasgebirge, die Sahara und Mauretanien führen wird, ist die Möglichkeit, den Menschen in Gambia mit unserer Hilfe eine medizinische Behandlung zu ermöglichen, der größte Ansporn. Die medizinische Versorgung in Gambia ist mit europäischen Standards nicht zu vergleichen, die größten Probleme sind Malaria und HIV. Trotzdem tun die Krankenschwestern im Krankenhaus ihr Bestes, um den Patienten zu helfen.

Im Vorfeld ist natürlich einiges an Vorbereitungen zu erledigen: Wir müssen Visa beantragen, passende Autos finden, eine Route ausarbeiten und natürlich viele Sponsoren von unserem Vorhaben begeistern, die unser Projekt unterstützen. Wir haben außerdem ein Profil auf der Seite boost-project.com, über die jeder kostenlos beim Online-Shopping ein bisschen Geld an uns spenden kann.

Zu "Drive to Help e.V."

Unser Verein besteht aus 14 Leuten, auf sieben Teams aufgeteilt, die Ende Februar nächsten Jahres eine Charity-Rallye nach Gambia machen werden. Drei unserer Teams kommen aus Waldkirch, darunter auch mein Team. Zusätzlich haben wir noch ein Team in Hamburg, in London, Konstanz und in Wilhelmshafen.  

Zur Person

Ich bin Johannes Oechsle, 19 Jahre alt und aus Waldkirch. Derzeit mache ich ein FSJ im Rettungsdienst, das Ende Januar ausläuft. Wenn es klappt, bleibe ich nach der Rallye noch zwei Monate für ein Krankenhauspraktikum in Gambia. Danach werde ich vielleicht ein Medizinstudium beginnen.wei Bilder habe ich noch einmal separat als Dateien angehängt, da es das vermutlich einfacher macht.

fudders Ihr-Blog

Du hast auch eine Geschichte oder ein Anliegen, das auf fudder gehört? Wie dein Beitrag hier erscheinen kann, erfährst du in diesem Beitrag: Wir stellen euch ins Rampenlicht: Ein neues Blog für fudder-User.

Mehr dazu: