Arbeitssuche

Jobbörse für Geflüchtete im Bürgerhaus Zähringen

BZ-Redaktion

Ohne Geflüchtete blieben viele südbadische Ausbildungsplätze unbesetzt. Eine Jobbörse in Zähringen soll jetzt den Erstkontakt zwischen Arbeitgebern und Flüchtlingen erleichtern.

Regionale Unternehmen, Bildungsträger, Hochschulen und Verbände präsentieren sich bei einer Jobbörse speziell für Geflüchtete am Freitag, 16. Februar im Bürgerhaus Zähringen.

Informationen über Arbeitsstellen, Ausbildungsplätze und Studiengänge

Die bislang etwa 30 Aussteller bieten den Geflüchteten an ihren Ständen freie Arbeitsstellen, Ausbildungsplätze und Studiengänge an. Veranstalter ist der Interkulturelle Verein Fairburg. Die Projektleitung liegt bei Anika Kohler, die im vergangenen September schon einmal eine Jobbörse für geflüchtete auf die Beine gestellt hatte, damals noch in der Waldorfschule im Stadtteil St. Georgen.

Zu den Arbeitgebern, die sich für die Jobbörse angemeldet haben, gehören beispielsweise der Discounter Aldi, der Contempo-Personalservice, die Unternehmensberatung Ernst & Young, der Europa-Park, das Evangelische Stift, die Spedition Klotz sowie die Uniklinik Freiburg. Unterstützt wird die Jobbörse laut Veranstalter vom Bundesverband Nemo, einem Netzwerk von Migrantenorganisationen. Weitere Unterstützung sei dennoch hochwillkommen. Gefragt seien Übersetzer, Helfer, Koordinatoren sowie Geld- und Kuchenspender.

  • Was: Jobbörse für Geflüchtete
  • Wann: Freitag, 16. Februar 2018, 12 bis 16 Uhr
  • Wo: Bürgerhaus in Zähringen, Lameystraße 2
  • Eintritt: frei

Mehr zum Thema: