fudder-Anzeige

Jetzt zu den Auditions gehen und dann mit dem Studium durchstarten

fudder-Anzeige

Nur wer wagt, gewinnt! Mit einer guten Performance bei der Audition lässt sich einer der begehrten Studienplätze für Populäre Musik B.A. an der Hochschule für Kunst, Design und Populäre Musik (hKDM) ergattern.

Aber keine Panik – bei den Auditions werden keine perfekten Musiker erwartet. Hier geht es darum, das Talent zu entdecken und weiterzuentwickeln. Das bestätigen auch die Professoren der hKDM in Freiburg, die am 14. und 21. Juli 2018 bei den Auditions vor Ort sein werden: "Bei der Audition schauen wir, auf welchem Level sich die Bewerber befinden und es wird gemeinsam besprochen, wie der beste Weg in eine Karriere als Profimusiker/in aussehen könnte."


Alexandra Hagedorn, Studienberaterin an der hKDM ergänzt: "Zur Audition bringt man einfach sein Instrument und sein Schulzeugnis vom Gymnasium mit. Mehr brauchen wir im ersten Schritt nicht. Um die weiteren Bewerbungsunterlagen und alle Details kümmern wir uns im Nachgang. Schließlich soll die Audition ja Spaß machen und nicht in Bürokratie ausarten."

Zur besseren Vorbereitung, stellt die hKDM auf ihrer Website Testaufgaben bereit. So kann man sich thematisch einstimmen und besser einschätzen, was in den Auditions verlangt wird. Die konkreten Aufgaben werden ein paar Tage vor der Audition an die angemeldeten Bewerber/innen gesendet.
Long story short: Wenn Du Populäre Musik studieren willst, melde Dich zur kostenlosen Audition an der hKDM an. Zeige, was Du kannst. Nur wer wagt, gewinnt! Hier findest Du alle Details und die Anmeldung zur Audition.