Jenifa Mayanja legt am Samstag im Waldsee auf

Bernhard Amelung

Worauf kommt es im Leben an? Antworten auf diese Frage gibt Jenifa Mayanja mit ihrer Musik. Sie kommt am Samstag für ein DJ-Set zur Partyreihe Down by the Lake ins Waldsee.

Die Zeit wartet auf niemand. Das wusste schon die Rockband The Rolling Stones. Diese Erkenntnis der Vergänglichkeit haben sie 1974 in einem Song auf ihrem Album "It’s Only Rock’n’Roll" vertont. So wie dieser Song heißt auch ein Stück auf dem Albumdebüt "Stream Of Consciousness" von Jenifa Mayanja, die an Samstag zum ersten Mal in Freiburg auflegen wird.




Erschienen ist besagtes Stück "Time Waits For No One" im Jahr 2007. Ein erdig perkussiver, treibender House-Beat trifft dabei auf sphärische Synthesizerflächen. Mit den rein instrumentalen Stücken erzählt Mayanja, die ugandische Wurzeln hat und im New York der 90er Jahre mit der Clubmusik und -kultur sozialisiert wurde, worauf es aus ihrer Sicht im Leben wirklich ankommt: Harmonie, Liebe und im Augenblick leben. Das Album ist bald zwölf Jahre alt. An ihrer Lebenseinstellung hat Mayanja. Die Discjockey und Produzentin nutzt den Moment ganz nach dem lateinischen Ausspruch "Carpe diem". Sie betreibt mit der New Yorkerin Lola Rephann (Dakini9) das Plattenlabel Sound Warrior Recordings.

Zusammen mit ihrem Mann Edward McKeithen, der selbst als DJ Jus-Ed auflegt, hat sie zwei Alben veröffentlicht, "Left Groove" (2011) und "Love It Or Leave It" (2014). Ihr eigenes Plattenlabel führt sie unter dem Namen Bu-Mako. Als Discjockey wird sie für eine stilsichere Auswahl an House- und Techno-Platten geschätzt. Mit dieser begeistert sie das Publikum von Liebhaber-Festivals wie "Freerotation" in Wales. Es wäre schade, diese Clubnacht mit ihr zu versäumen.


Was: Down by the Lake w/ Jenifa Mayanja, Julius Steinhoff
Wann: Samstag, 15. Dezember 2018, 22 Uhr
Wo: Waldsee

Mehr zum Thema: