James Blunt auf dem Foire aux Vins: Colmar, wir haben kein Problem!

Carolin Buchheim

Nicht auf dem Mond, sondern auf dem Foire aux Vins in Colmar ist James Blunt am Dienstagabend mit seiner "Moon Landing"-Tour gelandet. Wie's war:



"Bonne soirée!" Wer hätte das gedacht: James Blunt spricht französisch. Ziemlich gut sogar, und das Publikum im Amphitheater der Foire aux Vins liebt ihn dafür, logisch, wobei sie ihn wahrscheinlich vorher auch schon vorher geliebt haben. 10.000 sind gekommen, um James Blunt zu sehen. Und James Blunt ist gekommen, sie zu begeistern.

Blunt wirft sich mit seiner ganzen Stimme, seinem ganzen Körper in diese Aufgabe, dieses Konzert hinein. Und er tut es entwaffnend enthusiastisch und mit mehr als nur einem Hauch von charmanter Selbstironie.

"Moon Landing" heißt das vierte Album des Manns, der mit "Beautiful" berühmt wurde ("1 Big Hit" beschreibt er den Song in seiner Twitter-Bio), und so musiziert Blunts hübsche Hipster-Band auf großen Podesten mit Mondlandekapsel-Füßen vor einer Wand mit perfekt durchgestylten Weltraum-Videos in zeitgenössischer Retro-Optik. Blunt und Band tragen wenig schmeichelhafte aber ziemlich lustige Ganzkörper-Overalls im Astronauten-Look - das erweist sich als praktisch, als der Sänger sich irgendwann zum hingebungsvollen Crowdsurfen ins selig johlende Publikum stürzt.

Blunt packt nicht nur seine Hits aus ("You're beautiful", "Goodbye my lover", "Same Mistake", "Heart to Heart", "Bonfire Heart", alles auf der Setlist, logisch) sondern auch seine Ukulele (Huch?), arbeitet sich an der Akustikgitarre ab und am Piano und ist - ganz ehrlich - ein verdammt guter Unterhalter, der hochwertiges Pop-Entertainment mit Uuuuuuuh-uuuuuuuuuh-Mitsing-Faktor abliefert.

Auf der Tribüne tanzen niedliche 12-Jährige bei ihrem vermutlich ersten Konzert und machen Herzchen-Hände in Blunts Richtung. Mütter mittleren Alters und ihre erwachsenen Töchter strecken ihre leuchtenden Handys in die Höhe, weil Blunt sie auf französisch um Handy-Beleuchtung gebeten hat. "Ceci na marche pas avec Nokia", warnt er. Und dann ein paar Tausend Handy-Taschenlampen, eine Riesen-Discokugel, Blunt mit Gitarre, das seltsam schöne Theater, das Licht, der Pop, der Blunt.

It's beautiful, kein Witz.

James Blunt live in Colmar

Quelle: YouTube


Mehr dazu:

 

Im Oktober kommt James Blunt nach Freiburg:

Was: James Blunt - Moon Landing
Wann: Samstag, 18. Oktober 2014, 20 Uhr (Einlaß 18:30 Uhr)
Wo: Rothausarena Freiburg
Tickets: 49,35 Euro (Stehplatz), 58,55 Euro (Sitzplatz), zuzüglich Gebühren
Vorverkauf: James Blunt Freiburg Tickets

   

Foto-Galerie: Benoit Facchi

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.