Interview: Ronny Trettmann erklärt warum er sächsischen Reggae macht

Christoph Wendt

Der "sächsische Reggaegott" Ronny Trettmann tritt heute Abend zusammen mit Ranking Smo und Kid Gringo auf der Freiburger Campus Open in der Mensabar auf. Ronny stand uns vorab zur Verfügung, um ein paar Fragen zu beantworten:

Wer sind Ronny Trettmann, Ranking Smo und Kid Gringo?

Ronny Trettmann: Wir sind das deutsche Dancehall- Konglomerat "Heckert Empire", bestehend aus dem Dancehall- Kronprinzen Ranking Smo, dem Hyperselektor Kid Gringo und mir, dem deutschen Reggaegott.

Du veröffentlichst bald mit Deinem Partner Ranking Smo Euer erstes gemeinsames Album, "Zwei Chlorbleiche Halunken". Was dürfen die Hörer erwarten?

Ich denke, wir haben mit dieser Platte etwas vollkommen Neues geschaffen, musikalisch und auch lyrisch. Zum ersten mal verarbeiten Smo und ich all unsere Einflüsse und Ideen auf einem Longplayer und nicht wie sonst üblich auf Mixtapes oder Riddim Selections. Wir haben über ein Jahr daran gefeilt und unser ganzes Herzblut und Können reingesteckt. Im Endeffkt klingt es jetzt wie ein Mix aus Pop, Hip Hop und Dancehall, versehen mit unseren deutschen Texten. Wer sich für diese Genres interessiert, der sollte es anhören und sich überraschen lassen!

Aus deiner Heimatstadt Chemnitz kommen auch Phlatline. Jemals daran gedacht Hip-Hopper zu werden?

Ne, die Option bestand eigentlich nie. In meiner Heimat ist das alles über Generationen hinweg gewachsen und wir wussten von Anfang an, wo wir herkommen. Auch wenn gewisse Trends aus Amerika übernommen wurden, die Goldketten wirst du dort vergeblich suchen.

Warum rappst du auf sächsisch?

Ich wollte mich einfach nicht mehr anpassen und allen zeigen, wie gut sächsisch klingt und flowed. Ich kann mit hochdeutschem Rap und Reggae-DJs nichts anfangen. Rapper, die klingen wie der Nachrichtensprecher ausm Fernsehen. Englisch war auch kein Thema, da ich bedingt durch meine Vorliebe für Reggae aus Jamaika, einen verheerenden Mix aus Patwa und Schulenglisch spreche.

Du besitzt das Label "Heckert Empire".  Welche Projekte und Künstler sind bei euch unter Vertrag?

Ranking Smo ist das erste Pferd aus unserem Stall und wird als nächstes ein Soloalbum angehen. Auch ich werde mich wieder mehr meiner "Trettness" (Anm. der Redaktion: Wortspiel Nachname und Freshness), widmen und an neuen Songs arbeiten. Nebenbei recherchieren wir weiterhin nach Goldkehlen mit Format und Charakter. Neue Singles kommen und ab Frühjahr touren wir mit der Band durch die Republik.

Du bist nun bald zum zweiten Mal in Freiburg, erinnerst du dich noch an deinen Auftritt?

Ja ich erinner mich noch voll: Es ist zwei Jahre her und Tribuman und Buschwerk waren am Start. Es war der Auftakt meiner Soundsystemtour damals und die Stimmung war suporfett!!!

Wie sind die weiteren Pläne für Ronny & Heckert Empire?

Es gibt viele Ideen und Pläne. An Einfallsreichtum mangelts nicht. Wir werden an unseren Soloalben arbeiten, ausgiebig touren und weiterhin Hit für Hit transplantieren.

Was: Ronny Trettmann feat. Ranking Smo und Kid Gringo auf der Campus Open
Wann: Samstag, 27. November 2010, 20 Uhr
Wo: Mensa, Rempartstr. 18
Eintritt: 8,50 €, Abendkasse

Mehr dazu: