Interview mit der Macherin der versauten Schwarzwald-Werbung: "Hoffentlich kommen jetzt die jungen Leute in den Schwarzwald"

Marius Buhl

"Große Berge, feuchte Täler und jede Menge Wald" - daneben die Silhouette einer sexy Schwarzwälderin: Mit diesem Slogan für eine Kampagne der Interessengemeinschaft 'Ferienland Schwarzwald' wollte Selina Haas, Designstudentin an der HKDM in Freiburg, dem Schwarzwald ein jugendliches Image verpassen. Nun spottet ganz Deutschland darüber. Was die Erfinderin dazu sagt:



Selina, du hast dir da eine ziemlich versaute Werbekampagne zum Schwarzwald ausgedacht. Wie kams dazu?

Selina Haas: Ich hatte den Auftrag von der 'Ferienland Schwarzwald GmbH' mir eine Werbekampagne für den Schwarzwald zu überlegen. Ich wollte was Freches, Witziges machen - und nichts Verstaubtes, wie man das sonst oft sieht. Dann habe ich mit meinem Verlobten telefoniert und er hat gesagt, bei Schwarzwald denke er an Berge, Täler und Wald. Da musste ich sofort an eine Frau denken,  und dann haben wir uns diesen Slogan überlegt.

Du hast mit deinem Einfall ganz schön provoziert.

Ja! Dass die Bild meine Werbung druckt, ist natürlich super geil! Das ZDF war jetzt gestern auch bei mir und hat 3 Stunden gefilmt, heute filme ich mit Pro 7. Auf Focus und Stern.de war ich auch.

Die Leute spotten über deine Werbung, viele regen sich auf. Zu Recht?

Ich glaube, dass sich ein paar Frauen angesprochen gefühlt haben. Die dachten, das habe ein Mann gemacht und dass es frauenfeindlich wäre. Aber ich habs ja gemacht, als Mädchen – und ich hab da überhaupt nicht drüber nachgedacht?

Und jetzt im Nachhinein: Wars frauenfeindlich?

Ich finde nicht. Ich bin ein Mädchen, das sehr offen mit sowas umgeht, habe auch kein Problem damit, wenn jemand einen Witz auf Kosten von Frauen macht. Aber es gibt natürlich noch immer Frauen, die das anders sehen. Man weiß ja auch, wie das ganz früher war, da hatten Frauen keine Rechte. Heute muss man das aber mit Humor sehen.

Glaubst du deine Werbung lockt Touris in den Schwarzwald?

Ja das hoffe ich. Die Leute werden jetzt schon merken, dass der Schwarzwald nicht nur der Ort ist, an dem alte Leute wandern gehen. Wir sind nicht so verstaubt und traditionell, wie es immer heißt. Hoffentlich kommen jetzt die jungen Leute in den Schwarzwald.

Werden auch Leute wegen dir gar nicht mehr kommen?

Nein, das auf keinen  Fall. Der schöne Schwarzwald hat sich ja nicht verändert, wir haben hier ja kein Bordell errichtet.

Für deine eigene Karriere war die Kampagne super, oder?

Ja natürlich. Mich haben jetzt schon ganz viele Werbeagenturen angeschrieben: Eine will jetzt ein Logo von mir, eine andere ein ganzes Projekt mit mir starten. Ich will aber nächstes Jahr in Schonach meine eigene Werbeagentur gründen.

Zur Person

Selina Haas ist 24 Jahre alt und studiert Integrierte Gestaltung mit Spezialisierung auf Kommunikationsdesign an der HKDM in Freiburg. Ihr Lieblingsthema lautet: „Der moderne Schwarzwald“. Sie entwirft eigene Schwarzwald-Postkarten und gewann 2012 den BZ-Junior-Award mit dem Bild einer coolen Bollenhut-Trägerin. Selina Haas wohnte bis vor 3 Wochen in Freiburg, nun ist sie zurück nach Triberg gezogen.



Mehr dazu: