Internetaktion gegen DSDS-Sieger: Fünf Antworten des Initiators

Dominik Schmidt

Dieter Bohlens neuster DSDS-Sprössling ist geschlüpft: Mehrzad Marashi. Routinemäßig sollte er die Chartspitze erklimmen, wären da nicht ein Freiburger und ein Hannoveraner, die das verhindern wollen. Ausgerechnet ein Song von Blümchen soll die Sache nun richten.



Die Aktion

Das Prinzip ist simpel. Wenn der DSDS-Gewinner Mehzrad seine Single auf den Markt bringt, werden über das Internet möglichst viele dazu aufgerufen, einen bestimmten Song zu kaufen und so künstlich in den Charts zu pushen. Der Freiburger Timo Breunig und Elias Berthold aus Hannover haben eine Facebook-Gruppe gegründet und dort zum spaßigen Boykott von Mehzrads Song aufgerufen. fudder bekam nun fünf Antworten vom Mitinitiator und Werbekaufmann Elias Berthold (23).

Elias, was ist euer Problem mit DSDS?


Elias Berthold:
Wir haben kein Problem mit den einzelnen Teilnehmern. Deren Können mag ich auch nicht verurteilen. Unser Problem ist, dass es bei DSDS mehr um Skandale als um Talent geht. Wir hatten in dieser Staffel Inzest, Drogen, Hartz IV-Probleme und irgendwelche Leistungen für Kinder, die nicht bezahlt wurden. Im Vergleich mit den anderen Casting-Shows im Ausland stehen wir da einfach schlecht da.

Auf Facebook gibt es viele ähnliche Aktionen. Wieso soll gerade eure auch funktionieren?

Es ist nicht nur ein Boykott, sondern auch eine Spaßaktion. Wir wollen damit niemandem Schaden zufügen, deswegen haben wir auch Blümchen ausgesucht, was ja schon skurril ist. Wenn Dieter Bohlen es immer mit seinen 08/15-Songs schafft, die Charts zu erklimmen und auf Platz 1 zu stehen – dann schaffen wir das gerade mit Blümchen auch.

Warum Blümchen, warum Boomerang?

Es gibt da keinen speziellen Grund. Wir suchten einen skurrilen Song und haben abgestimmt. Wichtig war auch, dass es ein Song passend zur Sommerzeit ist und Boomerang mit seinem Strandvideo passt da einfach.

Ich denke der Erfolg spricht bei der Songauswahl für uns. Vor drei Tagen gestartet, sind wir bereits bei I-Tunes auf Platz 3 und bei Amazon Platz 2 der Verkaufscharts. Wir hätten auch Peter Maffay nehmen können oder Celine Dion, aber für einen Gag ist Blümchen passender.

Ist das nicht gezielte Manipulation der Charts und unfair gegenüber den anderen Künstlern?

Ich bin weder von RTL, noch von der Bild-Zeitung oder dem Management von Jasmin Wagner gebucht. Jeder hat seine eigene Meinung und Absichten, wenn er bei der Aktion mitmacht. Keiner wird gezwungen.

Media Control hat das auch bestätigt, dass es keine gezielte Manipulation ist, weil die Leute einfach nur mit dem Kauf ihre persönliche Meinung wiedergeben.

Die beliebte Lena Meyer-Landrut wird von den ersten Plätzen der Charts verdrängt. Ist das schlimm?

Lena kommt aus Hannover, ich bin auch Hannoveraner. Sie macht ganz tolle Sachen, aber ihr Contest kommt erst noch. Der Eurovision Song Contest steht bald an und dann wird sie auch ihren Platz in den Charts bekommen, wir wollen ihr da nicht schaden. Ich finde sie toll.Was ich auch noch mal erwähnen möchte: Ich habe kein Problem mit Mehrzad, finde ihn auch sympathisch. Vielleicht müsste man bei ihm noch ein wenig an den gesanglichen Qualitäten feilen.

Blümchen - Boomerang (Anti-DSDS-Song)

  via YouTube

[youtube dSZ97H1ltYg nolink]

Mehr dazu: