Internationales Tanzprojekt Panoptikum performt im Stühlinger

BZ-Redaktion

30 junge Erwachsene, eine außergewöhnliche Bühne, Tatendrang und experimenteller Tanz. So könnte das umschrieben werden, was auf dem Kirchplatz gerade passiert.

Das Freiburger Aktionstheater Panoptikum übernimmt die Leitung eines großen Kooperationsprojekts der Europäischen Kommission, welches 30 junge Erwachsene aus insgesamt zehn europäischen Partnerstädten zu einer großen Open-Air Produktion vereinigt. Das Projekt heißt: "The Power of Diversity – Crossing Lines".


Die Tänzer kommen unter anderem aus Murmansk (Russland), Kirkenes (Norwegen), Helsingør (Dänemark) und Bytom (Polen). Schon jetzt begeistern die Proben mit Breakdance-Einlagen und viel Gejubel. Der Freiburger Projektteil heißt "Hochwasserzukunft" und handelt von Jugendlichen aus aller Welt, die nachts im Freibad ihre Zukunft in 20 Jahren erträumen.

Die Premiere ist am 28. Juli um 22 Uhr, eine weitere Aufführung findet am Samstag, 29. Juli um 22 Uhr statt. Im Anschluss reist dieses neu entstandene Straßentheater-Ensemble zu allen anderen Partnern. Der Eintritt ist frei.