Initialen B.B.

Alexander Ochs

Am Samstag kommen zwei gleich feine dänische Bands ins Swamp, un beide haben auch noch die Initialen B.B.: The Broken Beats und The Bronson Brothers. Großer Indie-Pop mit reichlich Retroanleihen. Ihr wisst ja: Nachts werden die Dänen zu Hyänen!



Sixties Retro-Flair und gute Laune wabern einem bei The Broken Beats in Hülle und Fülle um die Ohren. Nicht umsonst geben die Dänen als Einflüsse zwei andere Bands auf „Bea-“ an: die Beach Boys und keine Geringeren als die Beatles.


Doch genauso gut servieren sie Häppchen im Stil des Seventies-Glam-Rock, gesüßt mit Pathos und hymnischen Anklängen, gewürzt mit Witz, garniert mit unkonventionellen Ideen. Da kann sogar, wie bei „Copy“vom aktuellen Album „In The Ruin for The Perfect“ auch mal ein veritabler Indie-Disco-Kracher bei herauskommen.

Ihre Songs sind einerseits locker-flockig-poppig und melodisch mit Chor, Bläsern und Geigern arrangiert, andererseits wild, ungestüm und experimentierfreudig. Nordische Pop-Avantgarde, nicht so leicht einzunorden, äh einzuordnen.

Mastermind Kim Munk wird gerne als „dänischer Beck“ gewürdigt. Oder, wie ein Kritiker meint: „Kim Munk hat eine Gabe: Er kann einfach keine schlechten Songs schreiben.“ Das ergibt potenzielle Hits en masse, Musik-Zitate noch und nöcher.

The Broken Beats gelten als fantastische Live-Band und begnadete Thekenkönige. Live rocken sie jede Hütte, jedes Publikum, jedes Festival. Auf CD klingen sie da, naja, manchmal ein wenig uninspirierter. Also, nicht keifen oder kneifen – am besten hingehen und ansehen.

Als Vorband gehen die Bronson Brothers an den Start. Die klingen ein bisschen wie ein Sixties-Potpourri aus The Zombies, The Velvet Underground und viel Serge Gainsbourg, den sie auch gerne mal covern (siehe bzw. höre „Initials S.G.“ und „The Melody Bronson“). Wer das nicht verpassen will, darf nicht zu spät im Swamp auflaufen. „Konzertbeginn ist pünktlich um 21 Uhr!“, mahnt Carmelo "Chico" Polichiccio.

Mehr dazu:

  • The Broken Beats: http://www.thebrokenbeats.com/" titel="">Website & http://www.myspace.com/thebrokenbeatsdk" titel="">MySpace & Mp3s & http://www.thebrokenbeats.com/broken/video/" titel="">Videos
  • The Bronson Brothers: Website & http://www.myspace.com/thebronsonbrothers" titel=""> MySpace & http://fudder.de titel="">Mp3s


Was:
The Broken Beats, Support: The Bronson Brothers
Wann: Samstag, 8. September 2007, 21 Uhr
Wo: Swamp

The Broken Beats - Copy