Ingenieure ohne Grenzen machen mit Shit-in auf hygienische Missstände aufmerksam

Euch

Gestern war Welttoilettentag! Das nahmen Mitglieder der Freiburger Regionalgruppe von Ingenieure ohne Grenzen zum Anlass, am Bertoldsbrunnen ihre Hosen herunterzulassen und auf Kloschüsseln sitzend einen Shit-in zu inszenieren - um auf weltweite hygienische Missstände aufmerksam zu machen.



Der Welttoilettentag, der dieses Jahr von der UN-Vollversammlung offiziell anerkannt wurde, erinnert an das Fehlen ausreichend hygienischer Sanitäreinrichtungen für mehr als 2,5 Milliarden Menschen weltweit und dadurch bedingt verschmutztes Wasser sowie Krankheiten, was gesundheitliche und sozio-ökonomische Folgen nach sich zieht.


Weitere Informationen auf den Websites von World Toilet Day und Ingenieure ohne Grenzen.

Kontakt:
Andreas Madjarov
andreas.madjarov@ingenieure-ohne-grenzen.org
0162.3692162.



fudders Ihr-Blog

Du hast auch eine Geschichte oder ein Anliegen, das auf fudder gehört? Wie dein Beitrag hier erscheinen kann, erfährst du in diesem Beitrag: Wir stellen euch ins Rampenlicht: Ein neues Blog für fudder-User.

Mehr dazu: