zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Piusbrüder protestieren gegen Abtreibung - viele Polizisten und Gegendemonstranten vor Ort

Etwa 120 Anhänger der erzkonservativen katholischen Piusbruderschaft demonstrieren zur Stunde in der Humboldtstraße gegen Abtreibungen. Die Demo findet statt vor dem Haus, in dem Pro Familia schwangere Frauen berät. Ebenfalls vor Ort: 150 Gegendemonstranten und einige Dutzend Polizisten.

Demo Freiburg Piusbrüder

Beide Seiten der Humboldstraße sind gegen 17 Uhr von der Polizei abgeriegelt worden. Es gibt lautstarke Proteste der Gegendemonstranten, es herrscht eine aufgeheizte Atmosphäre mit beleidigenden Wortgefechten und Geschubse. Auffällig: In den Reihen der Piusbrüder sind sehr viele junge Menschen.


Vor dem Pro-Familia-Gebäude hängt ein Schild, auf dem die Worte "Fundamentalismus verhüten" zu lesen sind. Die Anhänger der Piusbrüder gedenken auf Schildern den "Kindern der Stadt Freiburg, die wegen Abtreibung nicht weiterleben durften." Einige Dutzend Polizisten versuchen, den Piusbrüdern die Demonstration zu ermöglichen.

Video: Puisbrüder demonstrieren gegen Abtreibung





Gegen 18 Uhr zog der Demonstrationszug auf der Kaiser-Joseph-Straße in Richtung Siegesdenkmal. Gegen 18.20 Uhr setzte die Polizei eine Reihe von Gegen-Demonstranten fest, die sich dem Zug der Piusbruderschaft in den Weg gestellt hatten. Harry Hochuli, Leiter des Polizeireviers Nord, hatte die Gegen-Demonstranten, die die megafongestützten Gebete der Piusbrüder fortlaufend mit Trillerpfeifen und Buhrufen störten, drei Mal über Lautsprecher aufgefordert, den Weg freizumachen - anschließend intervenierten die Polizisten und bahnten den Piusbrüdern den Weg. Die Polizei war zu diesem Zeitpunkt nach Schätzungen der fudder-Redaktion mit weit mehr als 100 Beamten im Einsatz.

Anschließend setzte die Piusbruderschaft ihre Demonstration durch die Freiburger Innenstadt fort.

fudder berichtet weiter aktuell mit Text, Fotos und Video.




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 7
Freitag, 05.04.13 17:39
 

Freaks.

Freitag, 05.04.13 18:43
 

Diesmal waren zwischen den finsteren, Verse nölenden Greisen auch viele junge Leute auf seiten der Bruderschaft. Fudder, ihr habt versagt: Jahrelang erklärt ihr der Jugendschaft, dass der Sinn des Lebens in Partys, Smartphone-Apps und irgendwelchen namhaften Klamotten besteht. Und jetzt wandern trotzdem welche ab zu den ultrakonservativen Spinnern.

Freitag, 05.04.13 19:32
 

Passt doch. Neuer Papst maßt sich an was gegen die Urbestände des konservativen Lagers zu sagen (Armut), da muss man sich ja irgendwelche Themen suchen um nicht als bloße Machtorganisation dazustehen.
Ich seh das schonmal positiv: vor ein paar hundert Jahren haben sich Sekten noch Kreuze aufgemalt und die Menschen auf Kreuzzüge geschickt, die Demo hier ist doch recht friedlich durchgegangen. Um diesen Fortschritt müssen wir froh sein!
Nur die Gegendemonstation war unnötig: den Piusbrüdern etc. ist doch eh schon klar, dass sie Außenseiter sind.

Samstag, 06.04.13 00:48
 

Darf etwas als schattenparkendes Naziding gegen Abtreibung protiestieren, am besten mit kopftuch und Dynamoschal?

Oder ist das dann zuviel gewaltpotential in einer person?

Samstag, 06.04.13 11:42
 

Im 3. Reich hat man Behinderte nicht deshalb getötet, weil man böse und menschenfeindlich war, sondern mit den besten Absichten (siehe: Götz Aly, Die Belasteten: >Euthanasie< 1939-1945. Eine Gesellschaftsgeschichte).
Anstatt jetzt wieder mit den besten Absichten dafür einzutreten das "lebensunwertes" Leben getötet wird (gute Gründe finden sich immer), könnte man doch mal tatsächlich aus der Geschichte lernen und nicht nur drüber reden.

(Aber das klappt ja bei den Juden auch nicht: die Ermordeten betrauert man, wenn sich aber die Lebenden daran machen sich zu verteidigen siehts mit der Solidarität schnell düster aus.)


Danke der Piusbruderschaft für ihren Einsatz. Wenns sonst niemand macht...

Samstag, 06.04.13 12:45
 

_Livia_, seit wann kann man sich selber danken?

So schnell kam Godwin’s law übrigens hier glaube ich noch nie zur Anwendung...

Samstag, 06.04.13 13:48
 

die nazis haben es gut gemeint, die logische konsequenz daraus ist nur noch sachen zu machen, die man auch sicher böse meint. das resultat ist die piusbruderschaft. hehe.

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette



» vdp1100

re: Suche Schaufensterpuppe
...oder mal bei Breuninge...

» ShinjiIkari

re: Suche Schaufensterpuppe
Ok das hat natürlich was....

» grundel

re: Aus Easy Sports wurden Sportpark City Club´s
Hallo Jan, danke für ...

» Tatoocheck

re: Suche Schaufensterpuppe
Oft zu teuer, kann nicht ...

» ShinjiIkari

re: Suche Schaufensterpuppe
Mal bei E-bay gucken ?

» Alvarez

Geige mit Bogen und Kasten gestohlen - Finderlohn!
Hallo zusammen, am ver...

» Tatoocheck

Suche Schaufensterpuppe
Ich suche eine Schaufenst...

» Tatoocheck

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
Ich habe auch Angst vor K...

» mza

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
ohh die antifa macht auch...