zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Pferdeschändungen: Polizei stellt Verdächtigen an einem Stall in Stegen

Die Polizei hat nach Informationen der Badischen Zeitung in der Nacht zum Dienstag in der Nähe eines Pferdestalls bei Stegen einen Mann gestellt, bei dem es sich um den fieberhaft gesuchten Pferdeschänder handeln könnte. Im Auto des Mannes fanden sich verdächtige Utensilien. Er streitet die Taten ab.

Es war am frühen Dienstagmorgen am Baldenwegerhof bei Stegen-Mittental: In der Nähe eines Pferdehofes saßen Stallwachen in einem Auto. Gegen 3 Uhr näherte sich ein silberner Wagen und parkte beim Stall. In der Nacht davor war bereits der gleiche Wagen beim Baldenwegerhof vorgefahren. Die Stallwächter, die zum Schutz der Pferde vor dem unbekannten Täter patrouillierten, passierten das fremde Auto und notierten sich das Kennzeichen. Als sie vorbeigefahren waren, fuhr der Mann davon.

Verdächtige Gegenstände im Wagen

Am Dienstmorgen tauchte das gleiche Auto zur selben Zeit wieder auf. Die Stallwächter waren ebenfalls wieder vor Ort und alarmierten dieses Mal sofort die Polizei. Die kam schnell und gleich mit vier Streifen ins Mittental. Der Verdächtige soll weggefahren sein, an einer Ecke konnten ihn die Polizisten jedoch stellen. Im Auto des Mannes sollen sich ein Messer, Creme und eine Salatgurke befunden haben. Der Mann ist mittleren Alters und stammt aus dem Freiburger Umland.

Die Polizei will beim derzeitigen Stand der Ermittlungen zu den BZ-Informationen keine Stellung nehmen. Polizeisprecher Mirko Steffl, bestätigte jedoch, dass es am frühen Morgen den Einsatz im Mittental gegeben hat. Die weiteren Untersuchungen führe die Ermittlungsgruppe "Koppel".

Die Serie von Pferdeschändungen hält seit Mitte August die Polizei in Atem. In der Nacht vom 14. auf den 15. August hatte der Täter erstmals in Freiburg-Zähringen zugeschlagen. Allein im September verletzte er fünf Tiere, eine Stute so schwer, dass sie eingeschläfert werden musste. Zuletzt hatte er sich Mitte Oktober in Staufen an einem Pony vergangen. Zahlreiche Ställe in der Region waren von den Taten alarmiert und hatten nächtliche Stallwachen organisiert, um die Pferde zu schützen.


Serie von Pferdeschändung

14./15. Oktober 2012: Staufen
30. September/1. Oktober 2012: Weierweg bei St. Georgen
12. September 2012: Vordere Poche in Zähringen
12. /13. September 2012: Höheweg in Zähringen
2. bis 4. September 2012: Reinachstraße in Munzingen
1. /2. September 2012: Am Rüstlinberg in Tiengen
13./14. August 2012: Burgdorfer Weg in Zähringen







Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Keine Kommentare
Kommentare geschlossen
 



» Griptape

hat sich erledigt. bitte löschen
hat sich erledigt. bitte ...

» Hugi

Suche 2 Karten sc - hsv für Nord
Hallo, Bin auf der Suc...

» ShinjiIkari

re: Beitrag über Typisierung fehlt
so was bescheuertes von d...

» Wima9

Suche 1 Karte SC Freiburg - VFB 28.11. Südtribüne
Hallo zusammen, suche fü...

» Kathleen

re: Beitrag über Typisierung fehlt
Danke für das Feedback, d...

» Marius Buhl

re: Beitrag über Typisierung fehlt
Hej Kathleen, hej Lara ...

» Hugi

Suche 2 Karten sc - hsv für Nord
Hallo, Bin auf der Suc...

» Tatoocheck

re: Was hört ihr gerade?
Antilopen Gang - Beate Zs...

» Chinaski

re: Was hört ihr gerade?
Lucky