In meiner Plattentasche: DJ B-Phisto im Kagan

Bernhard Amelung

68 Meter näher am Himmel - so kann man an diesem Donnerstag Silvester im Kagan feiern. Am Mischpult stehen die Discjockeys Chessmaster F und B-Phisto. Diesen haben wir gefragt, mit welchem Stück er sein Silvesterset beginnt und was er auflegt, wenn morgens das Licht im Club angeht.



Mit welchem Track beginnst du am Donnerstag dein DJ-Set?

Gregory Porter – Liquid Spirit (Claptone Remix). Herrlicher Track zum Eingrooven, tut niemandem weh. "Clap your hands now!", und los geht’s.



Was ist die perfekte Platte für ein Warm-up?

Blackstreet – No Diggity (Dunisco Giggety Remix). Es gibt mittlerweile ein paar anständige Remixe von diesem Klassiker, hier funktioniert das ganze sogar als Deephouse-Track.



Welche Platte darf der Disc Jockey vor dir auf keinen Fall spielen?

Dr. Dre & Snoop Dogg – The Next Episode. Wie soll ich sonst noch meinen eigenen Remix davon rechtfertigen?



Welche Platte hast du immer dabei, hast sie aber noch nie gespielt?

Die Früchteplatte, die es zu jeder Flasche Jacky gibt.

Welche Platte spielst du in allen deinen DJ-Sets?

DJ B-Phisto & Feel-X – A Milli Flying Lollipops (Mashup). Statistisch belegt: Unangefochtener Platz 1 im Playcount meiner DJ-Software. Und wenn nicht das, dann die 2.0-Version "Fly High / Stay High".



Welche Platte bringt den Club am Samstag zum Ausrasten?

The Weeknd – The Hills (Fabrikate Remix). Damit kommen sowohl die HipHopper als auch die House-Fans klar. Unfassbar gut gemachter Mix, der zwischen Trap- und Deephouse hin und herwechselt und dabei einen der besten Tracks von 2015 nach 2017 klingen lässt.



Bei welchem Track verlässt du das DJ-Pult und tanzt selbst?

Sugar Hill Gang – Apache. Es hat schon seine Gründe, warum ich DJ und kein Breaker geworden bin. Aber diese Moves, bekannt aus "Prince of Bel Air" bekomme ich gerade noch so hin.



Welches ist dein liebster Guilty Pleasure-Song?

Backstreet Boys – Everybody (Apashe x Oski x Lennon Bootleg). Ich hätte es bis zu diesem Sommer nie für möglich gehalten, dass es tatsächlich mal jemand schafft, einen Backstreet Boys Remix zu produzieren, der wahrhaftig irgendwie, mit ganz viel Wohlwollen und einem Auge bzw. Ohr zu dann doch nicht komplett peinlich ist.



Welche Platte würdest du gerne spielen, traust dich aber nicht?

Jungle Brothers - True Blue (Aphrodite Remix). Ich feiere das Ding heute noch wie damals mit 15, als ich es zum ersten Mal gehört habe. Nur leider weiß irgendwie kaum noch jemand, wie man sich auf Drum & Bass bewegen soll. Ab und zu versuche ich es wieder und ich werde auch nicht damit aufhören, bis die Drum & Bass-Retro-Welle über uns hereinbricht.



Welche Platte spielst du, wenn das Licht im Club angeht?

Band of Horses – The Funeral (Sound Remedy Remix). Ein sensationeller Remix von einem tollen Klassiker, der sonst nicht in meinem Set unterzubringen ist. Es gibt nichts Schlimmeres als ein letztes Lied, das am Ende einfach nur leiser wird oder DJs, die ganz originell die 1210er ausschalten und die Platte auslaufen lassen. Jeder letzte Track braucht einen anständigen Schlussakkord und die Triolen am Ende von diesem Remix beenden den Abend quasi im ¾ Takt.



Mehr dazu:

Was: Silvesterparty im Kagan w/ DJ B-Phisto, Chessmaster F
Wann: Donnerstag, 31. Dezember 2015, 20:30 Uhr
Wo: Kagan
 
[Foto: DJ B-Phisto/Promo]