Supermarkt

In Freiburg-Zähringen hat Deutschlands größter Alnatura eröffnet

Holger Schindler

Die nunmehr fünfte und mit 900 Quadratmetern Verkaufsfläche bislang größte Alnatura-Filiale der Stadt und sogar in ganz Deutschland eröffnet in der Zähringer Straße 295.

Es entstehen 20 neue Arbeitsplätze. Öffnungszeiten sind von Montag bis Samstag, jeweils 9 bis 21 Uhr. Alnatura ist eine Biosupermarkt-Kette mit bundesweit rund 130 Dependancen.

Der Standort befindet sich im neu erbauten Gebäudekomplex "Living Art". Den hat im Verlauf der vergangenen zweieinhalb Jahre die FZ-Objektgesellschaft Freiburg-Zähringen GmbH mit Sitz in Karlsruhe als Bauherrin errichtet, eine gemeinsame Tochterunternehmung der Bauträger Süba-Stuttgart und Süba-Karlsruhe.


Die Baukosten lagen nach Angaben des Unternehmens bei rund 30 Millionen Euro. Entstanden sind 65 Eigentumswohnungen mit Wohnflächen von 26 bis 120 Quadratmetern sowie eine Ladenzeile im Erdgeschoss mit insgesamt 1300 Quadratmetern.

In dieser Ladenzeile nimmt heute außer Alnatura auch eine Filiale der Bäckerei Kaiser mit Hauptsitz in Ehrenkirchen – Kaisers Gute Backstube – ihren Betrieb auf. Das Unternehmen ist in eine 160-Quadratmeter-Gewerbeeinheit mit der Adresse Zähringer Straße 293 eingezogen. Es entsteht ein Café mit 50 Sitzplätzen, wo es, auch wegen der Nachbarschaft zu Alnatura, viele Bioprodukte geben wird, etwa ein Biofrühstück und Biosuppen. Auch sämtliche Kalt- und Heißgetränke seien in Bioqualität zu haben.

In der Filiale arbeiten fünf Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit sowie zwei Aushilfen. Geöffnet ist von Montag bis Freitag, 6.30 bis 18.30 Uhr, Samstag, 6.30 bis 18 Uhr, sowie Sonntag, 8 bis 18 Uhr.

In die dritte, knapp 120 Quadratmeter große Gewerbeeinheit werde ein Friseurbetrieb einziehen, heißt es seitens der FZ-Objektgesellschaft.