In Freiburg findet ein Footbag-Turnier statt

Daniel Laufer

Manche kennen es als Hacky-Sack, andere als Footbag: Das verrückte Spiel mit dem kleinen Ball ist eine echte Sportart geworden. Am Wochenende richtet ein Freiburger das German Footbag Open aus:



Die Bälle sind aus Stoff oder Kunstleder, gefüllt mit Sand oder Granulat und was damit passiert, ist eine Mischung aus Ballsport und Akrobatik. Am Wochenende veranstaltet der Lehrer und Erlebnispädagoge Tim Heun in Freiburg die German Footbag Open. "Die Stadt bietet sich durch ihre geographische Lage an", sagt er. Heun erwartet 30 bis 40 Sportler aus Deutschland, aber auch aus Frankreich, Tschechien und der Schweiz, vielleicht sogar aus Österreich und Dänemark.


Footbag hat sich aus dem entwickelt, was man als Hacky-Sack kennt: Der Spieler versucht den kleinen Ball in der Luft zu halten, darf seine Hände dabei aber nicht verwenden. "Manche machen das in Einkaufspassagen, wie man es auch von Straßenmusikern kennt", sagt Heun. "Relativ wenige Leute kennen Footbag, deshalb ist es immer ein Hingucker. Diese Bewegungsformen gibt es in keiner anderen Sportart!"

Es gibt ganz unterschiedliche Footbag-Disziplinen. Beim Circle zum Beispiel springt der Ball zwischen zwei Spielern hin und her, beim Freestyle geht es um die Kunststücke. Eine weitere Disziplin ist Footbag Netz: In der Mitte ist wie beim Volleyball ein Netz gespannt, die Spieler treten zu zweit gegeneinander an. Die Tritte, die dabei herauskommen, erinnern ein wenig an Kampfsport.



Das Footbag-Turnier beginnt am Samstag um 14 Uhr im Hochschulsportzentrum. Das Freestyle-Finale findet dann um 21.30 Uhr in Schmitz Katze statt. Der Eintritt kostet am Samstagabend 6 Euro, ab 24 Uhr 8 Euro.

Am Sonntag kommen in Schmitz Katze um 16 Uhr verschiedene Sportler zum Freiburg Freestyle Jam zusammen - nicht nur Footbag-Spieler, sondern zum Beispiel auch Slackliner oder Skateboarder. Heun plant eine Open Stage, auf der jeder seine Tricks zeigen kann, außerdem soll es eine Workshop-Ecke geben, in der Zuschauer die Sportarten selbst ausprobieren können. Der Eintritt ist frei.

Mehr dazu:

Was: German Footbag Open
Wann: Samstag, 6. und Sonntag, 7. September 2014
Wo: Hochschulsportzentrum, Schmitz Katze
Eintritt: kostenlos, am Samstagabend 6 Euro (bis 24 Uhr), 8 Euro (ab 24 Uhr)

Das Footbag-Turnier beginnt am Samstag um 14 Uhr, das Freestyle-Finale um 21.30 Uhr. Am Sonntag beginnt der Freestyle Jam um 16 Uhr. [Fotos: Veranstalter]